Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 8 ° wolkig

Navigation:
Hunderte sangen „Starman“

London Hunderte sangen „Starman“

Gedenkkonzert in London erinnert an David Bowie.

Voriger Artikel
Max Rabe singt von Beziehungen und Topfpflanzen
Nächster Artikel
„Bin nicht dafür gemacht, Star zu sein“

Ein Bowie-Fan mit angemaltem Gesicht lauscht der Musik des Gedenkkonzerts in der Londoner Union Chapel.

Quelle: AFP

London. . Mit Musik und Gesang haben hunderte Fans von David Bowie in London an den verstorbenen Musiker erinnert. Rund 900 Menschen kamen in der Union Chapel, einer häufig für Konzerte genutzten Kirche im Londoner Stadtteil Islington, zusammen, um zu singen, Bowies Hits zu hören und Videoclips und Interviews anzuschauen.

„Die Welt wäre ein anderer Ort ohne David Bowie, und viele Menschen haben das Bedürfnis, sich von ihm zu verabschieden“, sagte einer der Organisatoren, Stefan Simanowitz. Der Abend sei für „alle, deren Leben von seiner Musik geprägt war“. Bei einer Karaoke-Version des Hits „Starman“ von 1972 sangen die versammelten Fans aus voller Kehle mit. Bowies Musik sei „der Soundtrack unseres Lebens“, sagte die 27-jährige Louise Gilmour, die sich als Bowies Kunstfigur Ziggy Stardust geschminkt hatte. „Ich fühle mich, als hätte ich ein Familienmitglied verloren.“ Das Gedenkkonzert endete mit dem gemeinsamen Singen des Hits „Heroes“ aus Bowies Berliner Zeit.

LN

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Kultur im Norden