Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 10 ° Gewitter

Navigation:
Inventur bei Familie B.

Berlin Inventur bei Familie B.

Berliner Bröhan-Museum gibt Einblick in ein Stück Wohnkultur der alten BRD.

Berlin. . Das Berliner Bröhan-Museum gewährt in einer Sonderausstellung einen Einblicke in die Wohnkultur und Lebensart der alten Bundesrepublik, genauer: in das Eigenheim eines betagteren Ehepaars.

 

LN-Bild

Sofa, Häkeldecke, Kleinstadtidyll: Christian Werner dokumentiert deutsche Lebensart.

Quelle: Foto: Werner

Der Titel der Ausstellung verrät bereits den kuratorischen Ansatz: „Stillleben BRD – Inventur des Hauses von Herrn und Frau B.“ Diese Inventur wurde vom Berliner Fotografen Christian Werner vorgenommen. Er dokumentierte 2014 im Auftrag eines Freundes Details im Hause von dessen kurz zuvor gestorbenen Großeltern. Dabei ist ein eindrückliches, aber aus heutiger Sicht auch skurriles Bild der Lebens- und Wohnkultur der alten Bundesrepublik entstanden.

Christian Werner zeigt nie ganze Räume, sonder immer einzelne Ecken oder exemplarische Gegenstände, die wie Relikte aus einer vergangenen Zeit wirken, die bis heute nachhallt. Zum Inventar des Hauses von Herrn und Frau B. gehören Objekte und Einrichtungsgegenstände wie die Lexika im Bücherregal oder ein Bild von Albrecht Dürers betenden Händen. Beides will Werner als Teil der bildungsbürgerlichen Fassade der Familie verstanden wissen. Ein Teppichfransenkamm, Stofftaschentücher, das für besondere Anlässe verwahrte Sonntagsgeschirr und die, zum Teil bereits abgelösten, Sticker auf dem Kühlschrank sind eher Zeugnisse des gelebten Alltags. Nichts sei auf seinen Bildern arrangiert, versichert der Fotograf, und er habe das Vorgefundene so fotografiert, dass die Privatsphäre der einstigen Bewohner gewahrt bleibe.

Das Bröhan-Museum versteht sich als Berliner „Landesmuseum für Jugendstil, Art Deco und Funktionalismus“, also als Dokumentationshaus für deutsche Wohnkultur. „Stillleben BRD“ ist die erste Fotoausstellung des Hauses.

Ausstellung bis 31. Oktober, Schloßstraße 1a, Berlin

Internet: www.broehan-museum.de

mib

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Kultur im Norden