Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Kultur im Norden Jan Vogler und Bill Murray stürmen US-Klassik-Charts
Nachrichten Kultur Kultur im Norden Jan Vogler und Bill Murray stürmen US-Klassik-Charts
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:12 17.10.2017

Der Cellist Jan Vogler (53) aus Dresden stürmt zusammen mit Hollywood- Star Bill Murray (67) in den USA die Klassikcharts. Ihr gemeinsames Programm „New Worlds“ ist dort derzeit die Nummer 1 der Top Classical Music Albums Charts. Es erschien am 22. September. Mit dem gleichnamigen Programm, das Texte von Mark Twain oder Walt Whitman mit den Klängen von Bach oder Bernstein kombiniert und kürzlich in Hamburg zu erleben war, tourten die befreundeten Künstler zuletzt durch Nordamerika. „Es freut mich sehr, dass eine solche CD in dieser Zeit so viele Menschen erreicht. Wenn sich Leute für solche Texte und diese Musik interessieren, ist das eine schöne Botschaft“, sagte Vogler, Intendant der Dresdner Musikfestspiele. „Was mich mit Bill Murray verbindet ist auch die Liebe, Dinge immer wieder anders zu machen.“

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Kiel. Das Cello auf der Bühne wird zum Zeichen in der Kieler Inszenierung von Rossinis Oper „Wilhelm Tell“: Freie heimatliche Identität entsteht im kulturellen Gedächtnis einer gleichgestimmten Gemeinschaft – vor allem durch Sprache, Bräuche, Musik, Dichtung und Malkunst.

17.10.2017

Thomas Hengelbrock und das NDR Elbphilharmonie Orchester führen am kommenden Freitag um 19.30 Uhr in der MuK die 9. Sinfonie von Gustav Mahler auf. Sie ist das letzte vollendete Werk des Komponisten. Entstanden ist die 9. Sinfonie zwischen 1909 und 1910 vor allem in Toblach (Südtirol).

17.10.2017

Das waren noch Zeiten, als in Hamburg Bands wie Leinemann, die Rentnerband oder Schulzkes Skandaltrupp die Bühnen unsicher machten. „Onkel Pös Carnegie Hall“ hieß die Kneipe, die das Basislager der Hamburger Szene wurde – und Gottfried Böttger war immer dabei.

17.10.2017
Anzeige