Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Kultur im Norden Jazz-Schlagzeuger vertont Grass-Roman
Nachrichten Kultur Kultur im Norden Jazz-Schlagzeuger vertont Grass-Roman
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:16 07.01.2016

Ein Jahr nach dem Tod von Günter Grass bringt der Steidl-Verlag im April eine Vertonung seines Buches „Grimms Wörter“ heraus. In dem 2010 erschienenen Roman mit autobiografischen Anteilen erzählt Grass das Leben der Brüder Jacob und Wilhelm Grimm, die seit 1838 an einem Wörterbuch der deutschen Sprache arbeiteten. Der Dresdener Jazz-Schlagzeuger Günter „Baby“ Sommer, ein langjähriger Weggefährte von Grass, schreibt derzeit dazu die Musik.

Sommer und Grass waren seit 1985 eng miteinander verbunden, ihre Freundschaft begann, nachdem Sommer einem Freund in einer „trunkseligen Nacht“ erzählt hatte, wie gern er „Die Blechtrommel“ vertonen würde. Der Freund war Fritze Margull, Grass‘ Drucker. Er stellte den Kontakt zwischen den beiden her. 1987 erschien ihr erstes gemeinsames Projekt auf CD, „Es war einmal ein Land“. Darauf liest Günter Grass zu Sommers Perkussionsmusik aus „Die Blechtrommel“ und „Die Rättin“.

Die Textfassung für die Vertonung von „Grimms Wörter“ hatten Grass und der ehemalige Musik- Professor Sommer noch gemeinsam verfasst. Nach dem Tod des Schriftstellers entschied sich Sommer, das Projekt nicht in der Schublade liegen zu lassen. Vollenden wird er es nun gemeinsam mit der Lyrikerin Nora Gomringer, die die Texte liest. Die Musik mit melodischen, rhythmischen und Geräusch-Anteilen laufe zum großen Teil parallel zum Text, sagt Sommer. „Sie bildet eine Art Hängematte, die unter dem Text liegt.“ Der Text musste noch einmal stark gekürzt werden. Denn der Steidl-Verlag will „Grimms Wörter“ auf zwei Vinyl-Schallplatten herausbringen, „so wie es wohl auch Günter Grass gefallen hätte“. Als Bühnenprogramm hat „Grimms Wörter“ am 17. April in Lübeck Premiere, Beginn ist um 11 Uhr im Theater.

liz

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Mit der Nominierung seines Films „The Crimean“ hat‘s nicht geklappt — Die Verleihung der Golden Globes guckt der Karl-May-Star dennoch.

07.01.2016

„Sinatra & Friends“: Vor kurzem wäre Frank Sinatra 100 Jahre alt geworden. Eine Show huldigt ihm und dem „Rat Pack“ in Hamburg.

07.01.2016

Das Ende des Kalten Krieges hat die Welt nicht friedlicher gemacht. Regionale Möchtegern-Großmächte haben aufgerüstet — siehe Iran, siehe Indien, Pakistan und Nordkorea, ...

07.01.2016
Anzeige