Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 6 ° Regenschauer

Navigation:
KONZERTE

Lübeck KONZERTE

Mit Werken von Ludwig van Beethoven und Dmitri Schostakowitsch spielt das NDR Elbphilharmonie Orchester morgen um 19.30 Uhr sein drittes Lübecker Saisonkonzert in der MuK. Die Leitung hat Paavo Järvi, den Solopart in Beethovens Violinkonzert spielt Frank Peter Zimmermann.

Lübeck. Der Krieg spiegelte sich zu allen Zeiten in den großen Werken der Musik. Im ersten Satz von Beethovens Violinkonzert, geschrieben 1806, im Jahr der historischen Schlachten bei Jena und Auerstedt, Lübeck oder Pultusk, hört man den Krieg mit Pauken und Trompeten immer wieder in die einträchtige Harmonie von Solist und Orchester einbrechen. Dirigent Paavo Järvi ist bekannt für seine zupackenden und pointierten Lesarten von Beethovens Musik.

Schostakowitschs „Leningrader Sinfonie“ gilt als die „Kriegssinfonie“ schlechthin. Vollendet wurde das Werk 1942 während der Belagerung der Stadt. Die Uraufführung wurde für den Komponisten, der einen Teil der Musik in der eingeschlossenen Metropole geschrieben hatte, zum triumphalen Erfolg. Dirigenten wie Toscanini und Ormandy führten das Werk bald weltweit auf.

LN

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Kultur im Norden