Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Kultur im Norden „Künftige Absolventen haben gute Chancen auf attraktive Stellen“
Nachrichten Kultur Kultur im Norden „Künftige Absolventen haben gute Chancen auf attraktive Stellen“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:12 19.12.2017
Hans-Jürgen Wulf Landeskirchenmusikdirektor der Nordkirche

Wie viele Kirchenmusiker beschäftigt die Nordkirche?

Derzeit sind in der Nordkirche etwa 310 hauptamtliche Kirchenmusikerinnen und Kirchenmusiker mit einem Stellenumfang von 50 bis 100 Prozent tätig. Damit ist die Nordkirche einer der größten kirchenmusikalischen Arbeitgeber innerhalb der Evangelischen Kirche in Deutschland. Hinzu kommt eine große Zahl neben- und ehrenamtlich tätiger Organisten und Chorleiter in den Gemeinden.

 

Welchen Stellenwert hat Kirchenmusik innerhalb der Nordkirche?

Einen sehr hohen. Luther selbst hat dem Gemeindegesang und der Kirchenmusik entscheidende Impulse gegeben. Auch in der Präambel des Kirchenmusikgesetzes der Nordkirche heißt es: ,Kirchenmusik ist Verkündigung des Evangeliums und Lob Gottes mit den Mitteln der Musik. Sie ist eigenständiger Ausdruck des Glaubens und unverzichtbarer Bestandteil evangelischen Lebens.' Die Kirchenmusik öffnet vielen Menschen auf besondere Weise Zugänge zu Glauben, Bibel und Kirche. Zugleich ist sie unverzichtbarer Bestandteil der Kultur unserer Gesellschaft.

Ist es abzusehen, dass es in den kommenden Jahren freie Stellen geben wird oder eher nicht?

Wie in der gesamten Gesellschaft erreichen auch in unserer Berufsgruppe geburtenstarke Jahrgänge in den nächsten Jahren das Rentenalter. In dieser Phase wird es vermutlich zeitweilig mehr freie Stellen als Bewerber geben. Künftige Absolventen einer kirchenmusikalischen Hochschulausbildung werden also voraussichtlich gute Chancen haben, eine passende Stelle im Norden zu finden.

Ist es geplant, freie Stellen nicht mehr zu besetzen, das heißt, die Zahl der Stellen abzubauen?

Die Zahl der Stellen hat sich inzwischen stabilisiert. Da die große Bedeutung der kirchenmusikalischen Arbeit unbestritten ist, gibt es umfangreiche Bemühungen, um Kirchenmusikstellen strukturell abzusichern und um attraktive und auskömmliche Beschäftigungsverhältnisse gerade in der Fläche zu schaffen. Darüber hinaus unterstützen Fördervereine, Helfer und Spender die kirchenmusikalische Arbeit auf vielfältige Weise.

Interview: ph

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Larifari ist Zauberer und Erfinder. Die Jubelmaschine etwa, die stammt von ihm. Nur, sie funktioniert nicht richtig, wie so manches im Wichtelland nicht richtig funktioniert. Aber Länder, in denen alles funktioniert, braucht ja auch kein Mensch.

19.12.2017

Berlin/Lübeck. Der Literaturnobelpeisträger Thomas Mann gilt nicht nur als der wohl berühmteste deutsche Schriftsteller des 20. Jahrhunderts, er und seine ungewöhnliche Familie haben auch Zeitgeschichte geschrieben. Das dokumentiert eine Hörbuch-Edition mit fast 22 Stunden Originalton-Dokumenten.

19.12.2017

Das New Yorker Museum of Modern Art (MoMA) ehrt die amerikanische TV-Moderatorin Oprah Winfrey (63).

19.12.2017