Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Kultur im Norden Künstler bieten den Mächtigen die Stirn
Nachrichten Kultur Kultur im Norden Künstler bieten den Mächtigen die Stirn
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:13 01.07.2017
Aktivisten in Lehmkleidung, hier auf dem Hamburger Rathausmarkt, werden am 5. Juli als „1000 Gestalten“ gegen den Gipfel protestieren. Quelle: Foto: D. Bockwoldt/dpa
Hamburg

Der Protest der Künstler gegen den G20-Gipfel am 7. und 8. Juli in Hamburg ist bunt und vielfältig. Während am Vorabend des Gipfels (6. Juli) Popgrößen wie Coldplay, Shakira, Herbert Grönemeyer, Ellie Goulding und Pharrell Williams beim Global-Citizen-Festival ein Zeichen für eine gerechtere Welt setzen, gibt es auch zahlreiche kleinere Initiativen, die den Mächtigen der Welt die Stirn bieten wollen.

Bereits am 5. Juli ziehen „1000 Gestalten“ durch die Hamburger Innenstadt. Die Aktivisten in Lehmkleidung wollen ein Zeichen für mehr Solidarität und politische Partizipation senden. „Sie stehen für eine Gesellschaft, die sich ihrer Hilflosigkeit vor den komplexen Zusammenhängen der Welt ergeben hat und in der der Einzelne nur noch für das eigene Vorankommen kämpft“, teilten die Initiatoren mit.

Zum Abschluss treffen die Gestalten in der Hafencity zusammen und befreien sich von ihren Panzern. „Empörung allein reicht nicht mehr. Wir müssen endlich handeln“, sagt Schauspielerin Renan Demirkan, die beim Festival „Lesen ohne Atomstrom“ am 5. Juli in der Laeiszhalle mit dabei ist. Zusammen mit Auma Obama, Schwester von Ex-US-Präsident Barack Obama, Günter Wallraff, Thomas Thieme, Mathieu Carrière, Konstantin Wecker und Samy Deluxe liest sie aus den Werken „Empört Euch!“

und „Engagiert Euch!“ von Stéphane Hessel.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Neues entdecken, Begegnungen schaffen: SHMF-Intendant Christian Kuhnt über das Wesen des Festivals.

01.07.2017

Schloss Derneburg, früher Atelier von Georg Baselitz, ist nun Museum für moderne Kunst.

01.07.2017

Schwungvoll inszenierte „West Side Story“ bei den Schweriner Schlossfestspielen. Premiere im Dauerregen.

01.07.2017