Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Kultur im Norden Künstler und Enfant terrible: Cuevas tot
Nachrichten Kultur Kultur im Norden Künstler und Enfant terrible: Cuevas tot
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:13 04.07.2017

Der mexikanische Maler, Bildhauer und Schriftsteller José Luis Cuevas (Foto) ist mit 83 Jahren in Mexiko-Stadt gestorben. „Als Künstler Mexikos und der Welt wird José Luis Cuevas immer als Sinnbild für Freiheit, Schaffenskraft und Universalismus in Erinnerung bleiben“, schrieb Staatspräsident Enrique Peña Nieto. Cuevas galt als bekanntester Vertreter der „Generation des Bruchs“ in den 1950er Jahre, die sich vom Muralismus und der politischen und nationalistischen Kunst dieser Epoche lossagte. Er hatte auch einen Ruf als „Enfant terrible“ der mexikanischen Kunstszene und legte sich immer wieder mit Kulturinstitutionen des Landes an. Kulturministerin María Cristina García würdigte ihn nun als „einen unserer größten Bildhauer des 20. Jahrhunderts“.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Martin Luthers Hass auf die Juden – Ausstellung im Jüdischen Museum Rendsburg.

04.07.2017
Kultur im Norden Güstrow/Schwerin - Im Osten was Neues

Zwei Ausstellungen: Ernst Barlach in Güstrow, Albrecht Dürer in Schwerin.

04.07.2017

Neue Event-Spielstätte des SHMF in Hamburg – Programm mit Gästen aus Frankreich.

04.07.2017
Anzeige