Volltextsuche über das Angebot:

22 ° / 10 ° Regenschauer

Navigation:
Künstlervertretung gegründet

Plüschow/Wismar Künstlervertretung gegründet

Nordwestmecklenburg verfügt jetzt über einen Kulturrat.

Voriger Artikel
Afrika-Abenteuer eines Forschers aus Lübeck
Nächster Artikel
„Für Nazi-Relikte sind wir der Kampfmittelräumdienst“

Die Mitglieder des Gremiums: Jana Rohloff (vordere Reihe von links), Lilja Walker, Emmely Baumann, Sabine Matthiesen, Miro Zahra, Eva Doßmann. Hintere Reihe: Theresa Eberlein, Nils Jörn, Andreas Wagner, Rüdiger Dorn, Olaf Both, Falko Hohensee, Burkhard Schmidt, Rainer Kessel und Andros Schakau.

Plüschow. Nordwestmecklenburgs Künstler und Kulturinteressierte haben eine Stimme: In der Sitzung im Filmbüro in Wismar haben engagierte Kulturschaffende und Kreative aus dem Landkreis den Kunst- und Kulturrat Nordwestmecklenburg gegründet. Der Kunst- und Kulturrat will die zahlreichen Stimmen der Kultur zu einem Ganzen bündeln und sich im gesamten Landkreis Gehör verschaffen, teilen die Mitglieder mit. Sie werden gemeinsam über Kulturangelegenheiten beratschlagen, verstehen sich als Ansprechpartner für Politik und Verwaltung in den Belangen der Kunst und Kultur.

„Die Vielzahl von Künstlerinnen und Künstlern von unterschiedlichen kulturellen Einrichtungen, Bildungsträgern und privatwirtschaftlichen Unternehmen leisten einen wesentlichen Beitrag zum Wohlergehen der Bevölkerung, zur Stärkung von Demokratie und Zivilgesellschaft, zur wirtschaftlichen und touristischen Entwicklung des Landkreises und vor allem zur Identität der Region.“

Termin: Das nächste Treffen des Kunst- und Kulturrates Nordwestmecklenburg findet am Dienstag, 19. Januar, um 18 Uhr auf Schloss Plüschow statt. Die Mitglieder laden zu diesem Termin Kulturinteressierte ein, weitere Mitglieder seien ebenfalls herzlich willkommen, heißt es von Seiten des neu gegründeten Gremiums.

LN

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Kultur im Norden