Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Kultur im Norden Künstlervertretung gegründet
Nachrichten Kultur Kultur im Norden Künstlervertretung gegründet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:15 17.12.2015
Die Mitglieder des Gremiums: Jana Rohloff (vordere Reihe von links), Lilja Walker, Emmely Baumann, Sabine Matthiesen, Miro Zahra, Eva Doßmann. Hintere Reihe: Theresa Eberlein, Nils Jörn, Andreas Wagner, Rüdiger Dorn, Olaf Both, Falko Hohensee, Burkhard Schmidt, Rainer Kessel und Andros Schakau.

Nordwestmecklenburgs Künstler und Kulturinteressierte haben eine Stimme: In der Sitzung im Filmbüro in Wismar haben engagierte Kulturschaffende und Kreative aus dem Landkreis den Kunst- und Kulturrat Nordwestmecklenburg gegründet. Der Kunst- und Kulturrat will die zahlreichen Stimmen der Kultur zu einem Ganzen bündeln und sich im gesamten Landkreis Gehör verschaffen, teilen die Mitglieder mit. Sie werden gemeinsam über Kulturangelegenheiten beratschlagen, verstehen sich als Ansprechpartner für Politik und Verwaltung in den Belangen der Kunst und Kultur.

„Die Vielzahl von Künstlerinnen und Künstlern von unterschiedlichen kulturellen Einrichtungen, Bildungsträgern und privatwirtschaftlichen Unternehmen leisten einen wesentlichen Beitrag zum Wohlergehen der Bevölkerung, zur Stärkung von Demokratie und Zivilgesellschaft, zur wirtschaftlichen und touristischen Entwicklung des Landkreises und vor allem zur Identität der Region.“

Termin: Das nächste Treffen des Kunst- und Kulturrates Nordwestmecklenburg findet am Dienstag, 19. Januar, um 18 Uhr auf Schloss Plüschow statt. Die Mitglieder laden zu diesem Termin Kulturinteressierte ein, weitere Mitglieder seien ebenfalls herzlich willkommen, heißt es von Seiten des neu gegründeten Gremiums.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Vor Weihnachten sichten die Karikaturisten ihre Zeichnungen des Jahres. Die Arbeiten von Rudolf Henn und Klaus Stuttmann liegen jetzt als Bücher vor.

17.12.2015

Gila von Weitershausen und Peter Bongartz in „Halbe Wahrheiten“.

17.12.2015

Neue Bände zu Aufzeichnungen Günther Tessmanns.

17.12.2015
Anzeige