Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
Kunsttankstelle sucht eine Million

Lübeck Kunsttankstelle sucht eine Million

Der Lübecker Verein Defacto Art hat einen neuen Wunsch-Standort zwischen Holstentor und Salzspeichern. Noch fehlt das Geld, um das Projekt zu verwirklichen.

Die alte Tankstelle wurde von der Familie Oltmanns bis 1989 betrieben. Jetzt möchte Defacto Art das Areal als Kunsttankstelle nutzen.

Quelle: Archiv/Maxwitat

Lübeck. Ein idealer Standort ist gefunden, ein attraktives Modell entworfen, und ein bestechendes Konzept steht: Kunsttankstelle heißt das Projekt von Defacto Art in idyllischer Lage an der Wallstraße 3-5, neben dem Lübecker Wahrzeichen Holstentor und den mittelalterlichen Salzspeichern. Woran hapert’s? „Wir brauchen eine Million Euro, um die Umbaumaßnahmen durchführen zu können“, sagt Peter Fischer, erster Vorsitzender von Defacto Art. Zurzeit genießt der Verein dank eines Bürgerschaftsbeschlusses der Stadt Lübeck Nutzungsrecht an dem Areal. Die Tankstelle, Garagen und die riesige Wasch- und Werkzeughalle gehörten bis 1989 der Familie Oltmanns. Die Tankstelle ist eine der ältesten Lübecks – ein Beispiel für die Industriearchitektur der 1930er Jahre.

LN-Bild

Der Lübecker Verein Defacto Art hat einen neuen Wunsch-Standort zwischen Holstentor und Salzspeichern. Noch fehlt das Geld, um das Projekt zu verwirklichen.

Zur Bildergalerie

„Diesen gordischen Knoten müssen wir durchschlagen.“ Peter Fischer, erster Vorsitzender von Defacto Art

 Die Lübecker Künstlergemeinschaft Defacto Art existiert seit gut 15 Jahren, seit 2006 als gemeinnütziger Verein. Aus dem Domizil am Balauerfohr 31-33, unweit von St. Aegidien, muss Defacto Art in zweieinhalb Jahren ausziehen. Dort brachte das Kunstforum einem interessiertem Publikum zeitgenössische Kunst näher – mit Bildern, Skulpturen Fotografien, Musik, Theater und Literatur. „In unserem Vereinskonzept spielt die enge Verbindung von Arbeits-, Ausstellungs- und Veranstaltungsräumen eine wichtige Rolle. Deshalb ist das neue Areal an der Obertrave für uns ideal.“

 Nach den Vorstellungen von Defacto Art sollen die bestehenden Garagen in Ateliers umgebaut werden. Peter Fischer: „Unsere Mitglieder, aber auch externe Künstler können diese dann für einen erschwinglichen Betrag mieten.“ Die riesige Halle mit jetzt schon bestehendem Oberlicht soll als Galerie und Ausstellungsfläche dienen. Auf der Fläche hinter der Halle zur Obertrave ist ein Café

geplant. Terrassen zum Wasser laden zum Sitzen und Relaxen an der Obertrave ein. Der Entwurf sieht eine kleine Seebühne vor. Architektin Vera Detlefsen hat die Pläne entworfen, Landschaftsarchitekt Gunnar ter Balk hat für die Einbeziehung der Umgebung „Kühnes vor“ (Fischer). Danach soll ein neuer öffentlicher Uferweg eine Verbindung zwischen der Fußgängerbrücke über die Obertrave und den Salzspeichern herstellen. Peter Fischer ist begeistert: „Dieser Standort ist ein Magnet für Touristen.“ Davon ist auch Rico Gubler, Präsident der Lübecker Musikhochschule, überzeugt. Er möchte gemeinsam mit Defacto Art ein Nutzungskonzept für die Grünflächen zwischen dem Gewerkschaftshaus und der Tankstelle erarbeiten. Das Gebäude sieht im Moment wenig einladend für Passanten aus. Immerhin deutet ein vom Verein bezahltes Transparent auf den Standort „Kulturtankstelle“ hin.

 Die Stadt Lübeck würde das Gelände an den Verein für die überschaubare Summe von 30 000 Euro verkaufen. Peter Fischer: „Der Betrag liegt bereit und kann abgerufen werden.“ Die Bedingung: Der Verein kann erst kaufen, wenn alle Um- und Anbaukosten über Sponsoren abgedeckt sind. Diese belaufen sich nach den Planungen auf über eine Million Euro bei einer Umbauzeit von drei Jahren. Der Vereinsvorsitzende: „Diesen gordischen Knoten müssen wir durchschlagen.“

 Nachdem der erhoffte Großsponsor Possehl einen Förderantrag abgelehnt hat, lässt sich der Verein nicht entmutigen. Er setzt auf eine interessierte Öffentlichkeit und finanzstarke Mäzene. Getreu dem Motto „Kleinvieh macht auch Mist“ hat sich Defacto Art originelle Aktionen einfallen lassen, mit dem jeder das Projekt unterstützen kann: mit Steinen und Wein.

Die „Wall of Fame“, die das geplante Café an der Obertrave umgeben soll, wird aus gesponserten Ziegelsteinen gemauert. In den Klinker wird der Name des jeweiligen Geldgebers eingebrannt. Mit gutem Beispiel vorangegangen ist beispielsweise Dr. Kerstin Oltmanns, die Tochter des letzten Tankstellenbesitzers, Ärztin am Lübecker Universitätsklinikum.

 Wer Wein einem Stein vorzieht, kann eine Flasche Rotspon erwerben. In Kooperation mit der Weinhandlung von Melle an der Beckergrube verkauft Defacto Art Lübecker Rotspon mit einem Sonderetikett.

Jede Flasche ist mit einem Unikat etikettiert, ein kleines Kunstwerk, das abgelöst und eingerahmt werden kann.

 Seinen neuen Wunsch-Standort, die Pläne und das Modell präsentiert Defacto Art wie bereits im vergangenen Jahr wieder bei der Museumsnacht. Die 16. Lübecker Museumsnacht findet am Sonnabend, 27.

August, unter dem Leitmotiv „Lebens(t)räume“ statt. Dazu Peter Fischer: „Manchmal werden Träume ja wahr.“

 Dorothea Kurz-Kohnert

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Reporter vor Ort

In einer fortlaufenden Galerie zeigen wir Ihnen jeden Tag die wichtigsten Bilder aus Lübeck und den umliegenden Kreisen. An dieser Stelle finden Sie die Galerie für den November 2016.

Sollten die Weihnachtsmärkte länger geöffnet haben?

  • Hochzeitszauber
    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informationen und kompetente Ansprechpartner in und um Lübeck für Ihre Traumhochzeit.

    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informat... mehr

  • Reisetipps
    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber.

    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber. mehr

  • Events & Veranstaltungen
    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe.

    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe. mehr

  • Lifestyle

    Unser Lifestyle-Portal mit nützlichen News und Tipps: Informieren Sie sich über Mode, Beauty und aktuelle Trends. Mehr Schwung, mehr Spaß... mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Kommentar

Bissig, polemisch, kontrovers: Kommentare aus den LN.

TV-Vorschau

Unsere Kolumne zeigt, wo sich das Einschalten lohnt.

Sonntagsreden

Von Börse bis Fußballplatz - Blogs unserer "Edelfedern".

Kreuzwort

Auch online wartet täglich ein neues Rätsel auf Sie. Jetzt rätseln!

Sudoku

Bleiben Sie geistig aktiv – mit japanischem Gehirnjogging.