Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Kultur im Norden Landesmuseum zeigt Künstlerblick auf wilde Tiere
Nachrichten Kultur Kultur im Norden Landesmuseum zeigt Künstlerblick auf wilde Tiere
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:51 29.04.2016
Das Ölgemälde "Zwischen Ebbe und Flut" des Wangerooger Künstlers Harro Maass hängt am 29.04.2016 in der neuen Sonderausstellung "Wildlife Art. Künstler sehen Natur." (30.04.-18.09.2016) im Landesmuseum "Natur und Mensch" in Oldenburg (Niedersachsen). Quelle: Ingo Wagner/dpa
Anzeige
Oldenburg

In „Wildlife Art - Künstler sehen Natur“ sind rund 80 Werke von acht zeitgenössischen Malern und Bildhauern aus Belgien, Deutschland, Großbritannien, den Niederlanden und Schweden zu sehen. Sie porträtierten Eulen, Elefanten, Zebras, Schwäne, Otter und Kängurus in ihren natürlichen Lebensräumen. Mal seien die Darstellungen lebensecht, mal abstrakt oder fast surrealistisch, wie das Museum am Freitag mitteilte.

Zur Galerie
Eine Mitarbeiterin des Landesmuseums "Natur und Mensch" in Oldenburg (Niedersachsen) schaut sich am 29.04.2016 in der neuen Sonderausstellung "Wildlife Art. Künstler sehen Natur" (30.04.-18.09.2016) um. Im Vordergrund ist das Ölgemälde "East of the sun" vom Niederländer Carl Brenders und im Hintergrund das Schneepanorama "Pack Ice, Edgeoya, Spizbergen" des Niederländers Robin d'Arcy zu sehen. Foto: Ingo Wagner/dpa +++(c) dpa - Bildfunk+++

Einander gegenübergestellt sollen die Werke des traditionsreichen Genres der „Wildlife Art“ die verschiedenen Intentionen der Künstler sowie ihre große stilistische Bandbreite zeigen. „Die Werke der Künstler sind genauso ein Abbild von Natur wie das, was wir in naturkundlichen Museen sammeln - ob Nasspräparate, Pflanzen, Bälge, aufgestellte Tiere, Lackprofile oder Fossilien“, sagte Museumsleiter Peter-René Becker. „Sie alle geben uns einen Einblick in die Natur.“

Die Sonderschau wird am Samstag eröffnet und ist bis zum 18. September zu sehen. Im Anschluss ist sie im Museum Schloss Adelsheim Berchtesgaden und im Naturhistorischen Museum Mainz zu sehen.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Kassandra Triebel zeigt Bilder und einen Spielfilm in der Defacto Art Gallery.

29.04.2016

Die Spielzeit 2016/17 am Theater Lübeck - Es gibt Schwergewichte, aber auch sehr Vergnügliches.

29.04.2016

Bei Richard ist ganz schön was los. Zwei schöne Frauen gehen ein und aus in dem Liebesnest, das er sich eigens dafür gebaut hat. So einen wie Richard nannte man früher Lebemann.

29.04.2016
Anzeige