Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Kultur im Norden Lübeck-Motive sind am beliebtesten
Nachrichten Kultur Kultur im Norden Lübeck-Motive sind am beliebtesten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:13 03.07.2017

Lübeck. Beide Bilder zeigen die Lübecker Altstadt, und doch sind sie komplett unterschiedlich. „Alte Häuser“ von Lionel Feininger (1871-1956) wählten die meisten Besucher des Behnhauses zu ihrem Lieblingsbild, die zweitmeisten Stimmen erhielt „Lübecker Stadtgarten“ von Hermann Linde (1863-1923). Das Lübecker Museum hatte seine Besucher seit Anfang dieses Jahres aufgerufen, sich als Kunst-Experten zu betätigen. Sie sollten ihre Stimme für ein Bild abgeben, das ihnen besonders gefällt oder wichtig ist. Die Favoriten werden ab September unter dem Titel „100 Meisterwerke“ auf 1400 Quadratmetern in noch nie gesehenem Umfang präsentiert.

Von dem Ergebnis der Befragung ist Museumsleiter Alexander Bastek begeistert. „1247 Stimmen wurden abgegeben, mit so einer großen Resonanz haben wir kaum gerechnet.“ Besonders freut ihn, dass sich die Sympathien der Gäste nicht auf ein paar wenige Top-Kunstwerke der großen Meister wie Max Liebermann, Caspar David Friedrich, Max Slevogt konzentrieren, sondern auf sehr viele Bilder und Grafiken verteilt sind. „146 unterschiedliche Werke wurden gewählt“, sagt Bastek. Auch Exponate aus der Sonderausstellung „Heimat“, etwa die Zeichnung „,Kleine Gans‘ im Elbsandsteingebirge“ von Caspar David Friedrich (1774-1840).

Und das macht die Mitarbeiter des Museums neugierig. Sie würden gerne wissen, was die Besucher bei der Entscheidung für ein bestimmtes Werk leitet: Ist es das Motiv des Bildes, die Stimmung oder eine persönliche Geschichte, die den Besucher mit dem Kunstwerk verbindet? Das Behnhaus bittet die Besucher, die ihre Stimme abgegebenen haben, um die Zusendung von Begründungen – die schönsten sollen in der Museumsnacht am 26. August im Rahmen einer besonderen Veranstaltung von Schauspielern vorgetragen werden. „Natürlich anonymisiert“, sagt Bastek.

Den dritten Platz in der Besuchergunst teilen sich zwei Kunstwerke: „Der wilde Jäger“ von Johann Wilhelm Cordes und „Die Söhne von Dr. Linde“ von Edvard Munch. Zur Ausstellung im September soll auch ein Katalog erscheinen, in dem die beliebtesten Meisterwerke des Hauses ausführlich vorgestellt werden. Petra Haase

Die Begründungen schicken Sie bitte per Email an behnhaus@luebeck.de oder per Post an das Museum Behnhaus, Königstraße 9, 23552 Lübeck.

Telefon: 0451 1224148

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Revue der Musikhochschule mit einem Streifzug durch die Gründerjahre der Rockmusik.

03.07.2017

. Der Österreicher Björn Treber ist mit 25 Jahren der jüngste Teilnehmer des diesjährigen Wettlesens um den Ingeborg-Bachmann-Preis und war ein begnadeter Tennisspieler.

03.07.2017

Zum Auftakt des Festivals gab es am Sonntag in der MuK Musik aus Frankreich. Geistreich und eindrucksvoll, heiter und ernst zugleich.

03.07.2017