Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Kultur im Norden Malerin Ulrike Obal ist tot
Nachrichten Kultur Kultur im Norden Malerin Ulrike Obal ist tot
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:46 17.05.2018

Geboren wurde Ulrike Obal 1944 in Belgard in Hinterpommern. Von 1964 bis 1969 studierte sie Kunstpädagogik in Hamburg und Berlin. Von 1970 bis 1978 war sie in Berlin als Studienrätin im Fach Kunst tätig.

1980 entschied sich Ulrike Obal, freiberuflich als Künstlerin zu arbeiten. Zunächst in Göttingen und seit 1987 in Lübeck hatte die Malerin großen Erfolg mit ihren Arbeiten. 1987 wurde sie auch Mitglied in der Gemeinschaft Lübecker Künstler.

Die Künstlerin Regine Bonke, die der Gemeinschaft ebenfalls 1987 beigetreten ist, erinnert sich an Ulrike Obal: „In vielen Jurys und Ausstellungsaufbauten habe ich ihre verlässliche Art kennengelernt. Und nicht nur das. Sie beschenkte uns alle reich mit ihrer Haltung als Mensch und Künstlerin, mit ihrer Zugewandtheit und Herzenswärme und einem feinen Humor. Ihre Bilder, die nicht vordergründig den Applaus suchten, sogen einen in die Tiefe und gaben uns Aufgaben für Herz und Hirn mit.“

Ulrike Obal nahm an den Landesschauen des Berufsverbandes Bildender Künstler und an den Jahresschauen der Gemeinschaft Lübecker Künstler teil. Einzel- und Gruppenausstellungen mit ihren bildnerischen Werken fanden im In- und Ausland statt, Arbeiten von Ulrike Obal befinden sich in privatem und öffentlichem Besitz. Ihre bevorzugte Technik war die Malerei mit Eitempera, Pigmenten, Pastellkreiden und Aquarellstiften.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Lübeck. Sie haben bereits einmal zusammengearbeitet: Beim Projekt „Kunstbetriebe“ gestalteten zwölf Künstler jeweils in einem Betrieb der Region Lübeck mit den spezifischen Produkten oder Materialien der Firma Objekte. Nun zeigen sie ihre eigenen, aktuellen Werke.

17.05.2018

Stade. Die Künstler Jonathan Meese, Daniel Richter (li.) und Tal R haben viel gemeinsam: Sie wollen die Maltradition erneuern und bewundern den verstorbenen Sänger David Bowie.

17.05.2018

König Fußball regiert die Welt, „sang“ einstmals die deutsche Nationalmannschaft. Zumindest aber das Leben von Reporter Manni Brenner. Der hat sich verspekuliert, braucht dringend Geld und hofft auf einen lukrativen Auftrag aus den USA. Aber es kommt alles natürlich anders.

17.05.2018
Anzeige