Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Kultur im Norden Merkels Hunger nach Lesestoff
Nachrichten Kultur Kultur im Norden Merkels Hunger nach Lesestoff
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:10 09.10.2017

Frankfurt/Main. Angela Merkel (CDU) hält Lesen „ähnlich wie Lebensmittel“ für ein Grundbedürfnis. Sie selbst lese seit Kindheitstagen sehr gern. „Und deshalb möchte ich auch, dass das Buch eine Zukunft hat – auch in Zeiten, in denen man viel Kurzes und Schnelles im Internet lesen kann“, erklärte die Bundeskanzlerin (63) vor der Eröffnung der Frankfurter Buchmesse. Merkel eröffnet die 69. Buchmesse heute gemeinsam mit Frankreichs Staatspräsidenten Emmanuel Macron. Frankreich ist vom 11. bis 15. Oktober Ehrengast des weltgrößten Branchentreffs. „Lesen und damit auch Verstehen, das bedeutet natürlich einen Beitrag zur Völkerverständigung, zum Zusammenwachsen und auch zur Achtung von Unterschieden“, sagte Merkel in Bezug auf das Gastland.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Theater ist wie das richtige Leben, nur völlig anders. Das zeigte sich wieder einmal bei der 11. Lübecker Theaternacht. Mehr als 3000 Interessierte kauften sich Karten und machten sich auf den Weg von Spielstätte zu Spielstätte, um zu erleben, was die 28 Lübecker Bühnen bieten können. Von der großen Gala bis zum Mikrodrama war alles vorhanden.

09.10.2017

Frankfurt/Main. Es war eigentlich keine Überraschung, dass Robert Menasse für „Die Hauptstadt“ gestern Abend der Deutsche Buchpreis 2017 zuerkannt wurde. Nach elf Jahren war ein Buch aus Österreich wieder mal fällig.

09.10.2017

Kiel. Kräftiger Applaus und wenige Buhrufe für „Luther“, das neue Stück von Feridun Zaimoglu und Günter Senkel, das Annette Pullen am Kieler Schauspiel inszeniert hat. Ein Auftragswerk, bei dem das Theater Kiel erneut mit dem Landeskirchenamt der Nordkirche kooperiert.

09.10.2017
Anzeige