Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
„Mozart muss ganz schön was aushalten“

Lübeck „Mozart muss ganz schön was aushalten“

Brückenschlag von Klassik zu Pop: Das Musik-Comedy-Duo „Igudesman & Joo“ kommt zum SHMF.

„Wir sind Musiker, die Spaß machen, und keine Clowns, die Musik machen.“ Geiger Aleksey Igudesman (l.) und Pianist Hyung-ki Joo.

Quelle: Michael Sachsenmaier

Lübeck. Lübeck Aleksey Igudesman und Hyung-ki Joo sind Virtuosen. Die beiden Absolventen der Yehudi Menuhin School beherrschen ihre Instrumente Klavier und Geige so souverän, dass selbst Star-Solisten der Mund vor Staunen offenbleibt. Beim SHMF geben sie morgen in der Lübecker Kulturwerft Gollan als Duo „Igudesman & Joo“ einen vergnügten Einblick in die Welt der klassischen Musik und rauben ihr gleichzeitig den Nimbus des Elitären – und das mit großer Perfektion.

Herr Igudesman, können Sie uns schon einen kleinen Vorgeschmack auf Ihr Programm „And Now Mozart“ geben?

Aleksey Igudesman: In unserer Show muss der arme Mozart ganz schön was aushalten. Andererseits: Mozart besaß ja bekanntlich viel Humor und hätte bei dieser Gaudi in Tönen möglicherweise sogar mitgemacht. So beginnen wir zum Beispiel mit dem bekannten Thema aus der „Kleinen Nachtmusik“. Keine fünf Takte später stört der aus dem Kino bekannte „James Bond“-Soundtrack das Idyll. Doch dann verzahnen sich beide Themen auf wundersame Weise zu einer neuen Melodie. So verbinden wir Humor mit klassischer Musik und Aspekten der Popkultur. Dabei erfüllen wir unseren sehnlichen Wunsch, klassische Musik einem breiten und auch jungen Publikum zugänglich zu machen und gleichzeitig das traditionsbewusste Publikum zum Staunen zu bringen und zu begeistern.

Braucht man als Zuschauer ein musikalisches Hintergrundwissen, um Ihre Gags zu kapieren?

Igudesman: Natürlich nicht. Unsere Sketche sind für Leute, die in der Musik zuhause sind, genauso lustig wie für Menschen, die nicht alle Beethoven-Konzerte auswendig singen können. Das ist ganz wichtig, da man sonst das Publikum von sich entfremdet und vor den Kopf schlägt. Natürlich gibt es gewisse Anspielungen, die jemand eher versteht, der Erfahrung mit klassischer Musik hat. Aber Hyung-ki Joo und ich versuchen immer, doppelbödig zu sein. Und notfalls kann man auch einfach nur die wunderbare Musik genießen, wenn man mit dem Rest nichts anfangen kann.

Wie sehr muss man die Musik Wolfgang Amadeus Mozarts und anderer Komponisten lieben, um sich über sie lustig machen zu können?

Igudesman: Das Programm ist entstanden aus Liebe zur Musik. Wir wollen keine billigen Witze zulasten des Genres machen, sondern ein wenig weg von der Steifheit, mit der die klassische Musik im 20. Jahrhundert eingezwängt wurde. Wenn man in der Musikgeschichte blättert, erfährt man ja, wie locker in vorherigen Jahrhunderten bei Mozart oder auch Ludwig van Beethoven mit dem musikalischen Material umgegangen wurde. Vielleicht können wir mit so einem Programm auch wieder jüngere Zuschauer in die Konzertsäle locken. Bislang hat das sehr gut funktioniert. Es kommen beispielsweise viele junge Leute, die uns auf YouTube gesehen haben, mit ihren Eltern. Und wir bekommen Rückmeldungen wie „Bisher habe ich keine klassische Musik gemocht, aber nun weiß ich, wie toll Rachmaninoff ist“.

Solche Reaktionen sind für uns das allergrößte Kompliment.

Sie selbst spielen Violine, Ihr Kollege Hyung-ki Joo spielt Klavier. Wie gut muss man sein Instrument beherrschen, um damit Unfug treiben zu können?

Igudesman: Wir sind Musiker, die Spaß machen, und keine Clowns, die Musik machen. Beide haben wir eine klassische Instrumentalausbildung genossen wie viele Künstler, aber wir hatten dann bald keine Lust mehr auf den Musikbetrieb. Unsere Vorbilder sind der dänisch-amerikanische Pianist und Komödiant Victor Borge und ein Glenn Gould, der ja auch für CBS wunderbare Sketche aufgeführt und eigene Kompositionen geschrieben hat, die wirklich lustig waren. Daher führen wir eigentlich eine Tradition fort, die von Meistern ihres Faches begründet wurde. Wir machen es nur auf unsere Weise.

Komiker, Komponist und Konzertgeiger

Aleksey Igudesman wurde 1973 in Leningrad (heute St. Petersburg) geboren. Als er sechs Jahre alt war, übersiedelte die Familie nach Deutschland. Mit zwölf wurde Aleksey an der Yehudi Menuhin School London aufgenommen. Von 1989 bis 1998 studierte er Violine bei Boris Kuschnir in Wien.

Mit dem englisch-koreanischen Pianisten Hyung-ki Joo bildet er das Comedy-Duo Igudesman & Joo, das seit 2004 die europäischen Konzertsäle mit ihren virtuosen Shows bespielt. Aleksey Igudesman hat sich auch als Komponist von Violinsonaten und Geigen-Solostücken hervorgetan. Gemeinsam mit dem deutschen Filmkomponisten und Oscar-Preisträger Hans Zimmer hat er die Musik für die Hollywood-Produktionen „Der Weg nach El Dorado“, „Spanglish“ und „Sherlock Holmes“ geschrieben.

Das Konzert von Igudesman & Joo findet morgen um 20 Uhr in der Lübecker Kulturwerft Gollan statt (Einsiedelstraße 6).

 Interview: Andreas Guballa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Reporter vor Ort

In einer fortlaufenden Galerie zeigen wir Ihnen jeden Tag die wichtigsten Bilder aus Lübeck und den umliegenden Kreisen. An dieser Stelle finden Sie die Galerie für den November 2016.

Was für einen Adventskalender haben Sie?

  • Hochzeitszauber
    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informationen und kompetente Ansprechpartner in und um Lübeck für Ihre Traumhochzeit.

    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informat... mehr

  • Reisetipps
    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber.

    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber. mehr

  • Events & Veranstaltungen
    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe.

    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe. mehr

  • Lifestyle

    Unser Lifestyle-Portal mit nützlichen News und Tipps: Informieren Sie sich über Mode, Beauty und aktuelle Trends. Mehr Schwung, mehr Spaß... mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Kommentar

Bissig, polemisch, kontrovers: Kommentare aus den LN.

TV-Vorschau

Unsere Kolumne zeigt, wo sich das Einschalten lohnt.

Sonntagsreden

Von Börse bis Fußballplatz - Blogs unserer "Edelfedern".

Kreuzwort

Auch online wartet täglich ein neues Rätsel auf Sie. Jetzt rätseln!

Sudoku

Bleiben Sie geistig aktiv – mit japanischem Gehirnjogging.