Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Kultur im Norden Museum für Migration gesichert
Nachrichten Kultur Kultur im Norden Museum für Migration gesichert
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:10 08.08.2018

Das Museum habe sich zu einem politischen Haus und einer Forschungsstätte mit einem hoch aktuellen Thema entwickelt, sagte Bremerhavens Oberbürgermeister Melf Grantz (SPD). Debatten und Konflikte in der Gesellschaft rund um Flucht und Migration zeigten: „Die Arbeit war nie wichtiger als heute.“

Das Auswandererhaus mit seinen etwa 60 Beschäftigten ist in seiner Art bundesweit einzigartig: Besucher können für die Zeit des Rundgangs in die Identität eines Aus- und eines Einwanderers schlüpfen und sich über 300 Jahre europäischer Aus- und deutscher Einwanderungsgeschichte informieren.

Seit der Eröffnung vor 13 Jahren am 8. August 2005 besuchten fast 2,5 Millionen Besucher das Haus, das 2007 als Europas „Museum des Jahres“ ausgezeichnet wurde. Für das Hauptgebäude und einen Erweiterungsbau zur Einwanderungsgeschichte wurden bisher rund 25 Millionen Euro investiert, wobei das meiste Geld aus öffentlichen Kassen stammt. Rechtzeitig vor Entscheidungen für eine zweite Erweiterung Ende des Jahres wurde nun der Betreibervertrag verlängert. Dies geschehe auch, um Planungssicherheit zu schaffen, betonte Grantz.

Die Einbindung der Integrationsgeschichte in die Dauerausstellung war in jüngster Zeit die wichtigste inhaltliche Erweiterung des Museums. Mit einem „Forum Migration“ entstand außerdem ein Ausstellungs- und Bildungszentrum, in dem Wissen und Kompetenzen rund um das Zusammenleben vermittelt werden. Das Auswandererhaus ist nach Angaben der Kulturbehörde in der Hansestadt das besucherstärkste Museum im Land Bremen und zählt laut Berliner Institut für Museumsforschung zu den meistbesuchten Museen in Deutschland.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

„CirQles 1“ fand im Juni statt, eine Kombination aus Tanz, Musik, Performance und Akrobatik im Museumsquartier St. Annen. Jetzt gibt es „CirQles 2“, dieses Mal in der Gollan-Kulturwerft, und wieder mischen sich die Künste. Premiere ist am Mittwoch kommender Woche.

08.08.2018

Göttingen. Literaturnobelpreisträger Orhan Pamuk ist mit seiner einzigen Lesung in Deutschland zu Gast beim Göttinger Literaturherbst. So präsentiert der Autor am 14.

08.08.2018

An Ben Zucker kommt aktuell kaum jemand vorbei – jetzt singt der Musiker in Rehna.

08.08.2018