Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 10 ° Regenschauer

Navigation:
Musikshow mit Tiefgang

Schönberg Musikshow mit Tiefgang

25 Kinder führen in Schönberg das Musical „Im Riff geht's rund“ auf. Die Regionale Schule mit Grundschule bezeichnet die morgige Premiere als einen „absoluten Höhepunkt des Schuljahres 2015/2016“.

Voriger Artikel
AC/DC-Sänger droht Taubheit
Nächster Artikel
Bucerius-Kunstforum erhält neue künstlerische Leitung

Kinder proben auf der Bühne des Dorfgemeinschaftshauses in Dechow für die Musicalvorstellung in Schönberg.

Quelle: Jürgen Lenz

Schönberg. 25 Kinder führen in Schönberg das Musical „Im Riff geht's rund“ auf. Die Regionale Schule mit Grundschule bezeichnet die morgige Premiere als einen „absoluten Höhepunkt des Schuljahres 2015/2016“. Um 19 Uhr betreten die Schauspieler und Sänger die Bühne in der Sporthalle an der Dassower Straße, um ein großes Publikum zu unterhalten.

Im September 2015 begannen die Proben, geleitet von Conny Vollmar und Jörn Birke. Die beiden Lehrer inszenieren zum vierten Mal ein Musical im Rahmen des Ganztagsunterrichts. Im Weihnachtskonzert 2015 brachten die Kinder Auszüge aus der aktuellen Inszenierung auf die Bühne. „Schüler, Eltern, Lehrer und zahlreiche Gäste waren begeistert“, berichtet die Schule von der Vorstellung.

Höhepunkte der sechsmonatigen Vorbereitung: zwei Probentage in der vorigen Woche. Die Kinder übten im Dorfgemeinschaftshaus in Dechow. Die zwölfjährige Kim aus Schönberg übernahm die Hauptrolle, eine Flaschenpost mit der Aufschrift „In Vino veritas“ („Im Wein liegt die Wahrheit“). Die Schülerin erklärt: „Ich spiele in dem Musical mit, weil es mir viel Spaß macht.“ Freude bereitet es auch der elfjährigen Valerie aus Rottensdorf. Sie singt und spielt zum ersten Mal in einem Musical. Die zwölfjährige Antje aus Schönberg schlüpft in die Rolle eines Kugelfischs. Sie sagt: „Ich liebe es zu singen.“

Als es darum ging, welches Stück aufgeführt werden soll, war ihre Meinung ebenso gefragt wie die der anderen Sänger und Schauspieler. „Wir haben es zusammen mit den Kindern entschieden“, erzählt Jörn Birke. Das Musical „Im Riff geht's rund“ sei ein schönes, buntes Stück mit schöner Musik. Es geht um bunte Papageienfische, funkelnde Glitzerinen, den lustigen Kugelfisch Elsi und viele andere Meeresbewohner. Sie bereiten sich auf die Unterwasser-Castingshow „Frutti di Mare“ vor. Plötzlich wird „Flapo“, die Flaschenpost, angetrieben. Sie hat etwas Wichtiges zu sagen. Doch wer hat schon Lust, ihr zuzuhören, schließlich ist ihre Performance nicht gerade hammermäßig. Sie kann nicht einmal richtig schwimmen, geschweige denn tanzen. Trotzdem findet sie Freunde und es stellt sich heraus, dass sie eine hochbrisante Botschaft in sich trägt. Das Riff ist in Gefahr. Kann es noch gerettet werden?

„Der Vorverkauf läuft gut“, sagt Jörn Birke. Eintrittskarten sind im Vorverkauf im Sekretariat der Schule zu haben. Schützlinge von Kindergärten erleben das Musical in einer Vorpremiere. Zu ihr lädt die Regionale Schule mit Grundschule morgen Vormittag ein.

Musical morgen 19 Uhr Regionale Schule Schönberg, Eintritt Erwachsene drei Euro, Kinder ein Euro

Von Jürgen Lenz

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Kultur im Norden