Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Kultur im Norden Neues Album der Arctic Monkeys
Nachrichten Kultur Kultur im Norden Neues Album der Arctic Monkeys
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:33 16.05.2018
Zurück nach längerer Pause: Die Arctic Monkeys.

Einen Steinway-Flügel bekam Bandleader Alex Turner 2016 zum 30. Geburtstag; er hat die elf neuen Songs darauf komponiert. Jamie Cooks Gitarre liefert diesmal vorwiegend sanfte und schimmernde Sounds, der Rock’n’Roll macht Pause. Stattdessen regiert Turners Klavier, und Keyboards zwitschern Weltraumsounds. Alles ist Pop, ein stilbrechendes Wagnis.

Textlich ist Turner auf der Höhe seiner Wortgewandtheit, reibt sich an Religion und Internetflucht, am Verlust der Wahrheit in der Welt und immer wieder an Amerika. Er spottet im beatlesken „Golden Trunks“ über den US-Präsidenten: „Der Führer der freien Welt erinnert an einen Wrestler in engen goldenen Shorts.“ Zuweilen weicht er in die Science Fiction aus, an der er freilich liebt, dass an der Zukunft immer die Gegenwart gespiegelt wird.

„The Ultracheese“ heißt der letzte der elf Songs. Eine Ballade mit einem Turner, der ultraschmalzig heult wie Elvis 1956. „Steinway und seine Söhne stehen zwischen uns“, singt er. Ahnend, dass nicht jeder Fan die Klavieraffen mögen wird.

Ein kleiner Schritt für die Menschheit, ein unwägbar großer für die Band. Doch „All roads lead to tranquility base“ (in etwa: Am Ende wird alles Ruhe), das wusste 1979 schon die US-Band Styx. Aber wie geht es nun weiter? Kommt ihr „Sergeant Pepper“ wie bei den Beatles? Sicher nicht. Die Arctic Monkeys haben es versprochen: Was immer man von ihnen erwartet, sie werden es nicht tun.

Mattias Halbig

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Neun Sinfoniekonzerte plus Weihnachts- und Neujahrskonzert bieten die Lübecker Philharmoniker in der kommenden Saison 2018/19. Eigentlich sind es aber nur achteinhalb: Die konzertante Aufführung von Korngolds Oper „Das Wunder Heliane“ wird als Sinfoniekonzert mitgezählt – aber auch als Musiktheaterproduktion.

16.05.2018

Cannes. Die Zeiten, als Cannes und Hollywood eine Symbiose bildeten, sind vorbei. Auf der Leinwand haben sie 2018 aber einen Minimalkonsens gefunden: „Star Wars“ geht immer, sogar dann, wenn keine Fortsetzung der gerade aktuellen Trilogie im Angebot ist, sondern nur eine Nebengeschichte.

16.05.2018

Lübeck. Nach 2010 ist Lübeck jetzt schon wieder Gastgeber für den Bundeswettbewerb „Jugend musiziert“. Das ist ungewöhnlich, müssen die Städte doch in der Regel 20 bis 25 Jahre warten, sagt Edgar Auer. Aber Lübeck sei eben auch besonders geeignet.

16.05.2018