Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Kultur im Norden Neues Buch von Gérard Depardieu
Nachrichten Kultur Kultur im Norden Neues Buch von Gérard Depardieu
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:44 22.12.2017
Schreibt sich alles von der Seele: Gerard Depardieu. Quelle: Foto: Dpa

Gleichzeitig überrascht der 68-Jährige mit Vertraulichkeiten und Geständnissen. Darunter jenes, dass er nicht mehr zum Alkohol greife: „Früher trank ich, hab mir die Kante gegeben. Das war meine Art und Weise gewesen, abzutauchen und alleine zu sein.“

Es ist nicht das erste Buch, das Depardieu über sich schreibt. In  „Ich liebe das Leben, das Leben liebt mich“ gestand er, dass ihn der Alkohol völlig fertig mache und dass er eine Lebertransplantation hinter sich habe. In „Es hat sich so ergeben“ erzählt er seine Lebensgeschichte, angefangen von seiner unerwünschten Geburt und seinen Jugendjahren als Kleinkrimineller bis hin zu seinem Durchbruch als internationaler Star.

Diesmal hat er eine Mischung aus Autobiografie und einer Sammlung von Lebensweisheiten verfasst. Sein Stil ist schlicht und direkt wie immer, seine Sprache ist jedoch weniger provokativ und dröhnend.

Fast hat man den Eindruck, er sei mit sich und der Welt ins Reine gekommen. Bedauerlich ist, dass manche Gedankengänge des Schauspielers kaum das Niveau von Kneipenphilosophie überschreiten.  

Warum er das Buch geschrieben habe? Um frei zu leben – jeden Tag etwas mehr, wie er gleich auf der ersten Seite verkündet.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige