Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 9 ° wolkig

Navigation:
Nimmermüde Schwerarbeiter

München Nimmermüde Schwerarbeiter

Die Hard-Rock-Veteranen Deep Purple beeindrucken zum Tourstart mit Spielwitz und Energie.

Voriger Artikel
„Theater versöhnt uns mit dem Leben“
Nächster Artikel
Ein Feind des rechten Winkels

Voller Dampf: Sänger Ian Gillan und Bassist Roger Glover.

München. . Pünktlich wie die Maurer. Die rüstigen fünf Hard-Rock- Pioniere von Deep Purple haben sich Schlag 20 Uhr an ihrem Arbeitsplatz eingefunden:

die Bühne im mit etwa 5000 Besuchern ausverkauften Zelt des Tollwood-Festivals in München. Disziplin ließen Sänger Ian Gillan, Bassist Roger Glover, Gitarrist Steve Morse, Keyboarder Don Airey und – als einziges Gründungsmitglied – Schlagzeuger Ian Paice beim Tournee- Auftakt auch musikalisch walten.

Mit ihrem knapp 20 Songs starken Programm konzentrierten sich die Mitbegründer des Hard-Rock auf ihre frühen Werke: auf Songs der Alben „Deep Purple In Rock“, „Fireball“ und „Machine Head“. Dieses LP-Trio untermauert nicht nur den Ausnahmestatus der Band – die Alben aus den frühen 1970er Jahren gehören zu den Meilensteinen des Hard-Rock. Dass die Songs dieser Epoche bis heute nichts von ihrer Wucht eingebüßt haben, belegt schon der fulminante Auftakt des Konzertes: Songs wie „Highway Star“, „Bloodsucker“ und „Strange Kind Of Woman“ sind Genre-Klassiker.

Aus guten Gründen – sie vereinen Dynamik mit Präzision, spielerische Virtuosität mit zupackender Kraft. Wie eh und je liebt auch der Deep Purple-Jahrgang 2016 das spielerische Moment, die Improvisation. Mit Gitarrist Steve Morse, als 61-Jähriger der Benjamin der Band, und Keyboarder Don Airey hat die Formation hochbegabte Techniker in ihren Reihen. Ihnen wird jede Menge Freiraum zur künstlerischen Entfaltung gewährt. Andererseits erhält so der wie ein in die Jahre gekommener Turnlehrer aussehende Sänger Ian Gillan genügend Pausen, um seine empfindlichen Stimmbänder für die lange Tour zu schonen. Fest steht indes: Wer die Band gesehen hat, wird dem heutigen Gillan absolute Top-Form attestieren.

Tournee-Daten: Dresden: 22. 7.; Krefeld: 23. 7.; St. Goarshausen/Loreley: 30. 7.; Mosbach: 31. 7.

LN

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Kultur im Norden