Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
Ost-Rocklegenden treffen Matthias Reim

Rostock Ost-Rocklegenden treffen Matthias Reim

Karat, City, die Puhdys – die Namen haben einen guten Klang bei vielen Fans deutscher Rockmusik, im Osten wie im Westen. Jetzt sind die Veteranen aus der früheren DDR alle zusammen live zu erleben. Und Matthias Reim bringen sie auch noch mit.

Rostock. Tourneeauftakt ist heute Abend in der Rostocker Stadthalle. Danach folgen 18 Konzerte zwischen Hamburg und Stuttgart, zwischen Neubrandenburg und Dresden. Am 2. Juni spielen die Bands in Ralswiek auf Rügen und am 8. Juni in Schwerin.

Die Ostrocker waren bereits 2014 und im vergangenen Jahr zusammen auf Tournee. Bei der aktuellen Konzertreise werden mehr als 160 Jahre Bühnenerfahrung zu besichtigen sein, insgesamt haben die Musiker mehr als 60 Millionen Alben verkauft. Und die Hits, für die sie stehen, können zum großen Teil auch heutige Jugendliche mitsingen, obwohl die Songs schon Jahrzehnte alt sind. So ist City, seit 1972 dabei, natürlich vor allem für den Siebzigerjahre-Klassiker „Am Fenster“ bekannt. Sie waren mit dem Song die erste Rockband aus der DDR, die sich im Westen eine Goldene Schallplatte erspielte. Die 1975 gegründeten Karat haben sich mit „Über sieben Brücken musst du gehn“ in die Pop-Geschichtsbücher eingetragen. Peter Maffay sollte mit dem Lied später einen seiner größten Erfolge haben. Dieter Birr wiederum, besser bekannt als Maschine, war fast fünf Jahrzehnte Frontmann der Puhdys. Er zeichnet damit mitverantwortlich für Dauerbrenner wie „Alt wie ein Baum“ oder „Lebenszeit“.

Mit Matthias Reim als besonderem Gast treffen die Ost-Rocklegenden auf einen der bekanntesten Vertreter des westdeutschen Schlagerpops. Sein größter Hit „Verdammt, ich lieb dich“ stammt von 1990, also aus dem Jahr der deutschen Wiedervereinigung.

LN

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Kultur im Norden