Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Kultur im Norden Pegasus-Preis für Privattheater geht an St. Pauli Theater
Nachrichten Kultur Kultur im Norden Pegasus-Preis für Privattheater geht an St. Pauli Theater
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:01 21.06.2013
Das St. Pauli Theater erhält Preis für «The King's Speech». Foto: B. Marks/Archiv
Hamburg

Regisseur Michael Bogdanov und Bühnenbildner Sean Crowley entwickelten ein ebenso einfaches wie maßgeschneidertes Konzept für das Haus unter der Leitung von Ulrich Waller und Thomas Collien; in den Hauptrollen überzeugten Marcus Bluhm als stotternder Regent wider Willen und Boris Aljinovic als herzensguter Sprachlehrer.

Die Jury würdigte mit der Auszeichnung auch das Spektrum

der von Ulrich Waller eingeführten Programm-Linien, sein Engagement für den Theaternachwuchs mit der Plattform „Kiezstürmer“ sowie die Kooperationsprojekte mit der Stadtteilschule am Hafen in St. Pauli.

Mit dem Pegasus-Preis zeichnet der Energiekonzern ExxonMobil jedes Jahr ein Hamburger Privattheater aus.

St. Pauli Theater

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Das Grass-Haus zeigt ab morgen Gedichte, Zeichnungen und Skulpturen des Malerfürsten.

Jürgen Feldhoff 19.06.2013

Die Lübecker Singakademie wird am 8. September in der MuK Felix Mendelssohn Bartoldys „Elias“ aufführen. Wer bei diesem chorlastigen Oratorium mitsingen will, ist willkommen.

19.06.2013

Maria Lassnig, 1919 in Kärnten geboren, wird in der Hamburger Deichtorhalle als Jahrhundertkünstlerin gefeiert.

Michael Berger 19.06.2013