Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Kultur im Norden Peter Lohmeyer wird Opfer der versteckten Kamera
Nachrichten Kultur Kultur im Norden Peter Lohmeyer wird Opfer der versteckten Kamera
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:06 23.11.2012
Lohmeyer wurde bei Oldtimer-Rallye reingelegt. Quelle: Peter Steffen/Archiv
Offenburg

Der Schauspieler Peter Lohmeyer, der zur Zeit in Hamburg dreht, ist Opfer der versteckten Kamera geworden. Die ARD-Unterhaltungsshow „Verstehen Sie Spaß?“ legte den 50-Jährigen bei einer Oldtimer-Rallye im rheinland-pfälzischen Stromberg herein, sagte ein Sprecher des Südwestrundfunks (SWR) am Donnerstag. Als Lockvogel agierte unter anderem der in Stromberg lebende Fernsehkoch Johann Lafer. „Verstehen Sie Spaß?“ kommt an diesem Samstag (24.11.), 20.15 Uhr, live aus Offenburg. Gäste sind neben Lohmeyer unter anderem Schauspielerin Maria Furtwängler, die Musiker Joe Cocker und Alanis Morissette sowie der Fernsehmoderator und Kabarettist Eckart von Hirschhausen. Moderiert wird die Sendung von Guido Cantz.

Lohmeyer steht derzeit in Hamburg für die ARD-Vorabendserie „Großstadtrevier“ vor der Kamera. Er vertritt Hauptdarsteller Jan Fedder, der wegen einer Erkrankung eine Pause einlegen muss. Die Folgen mit Lohmeyer als Ermittler Hanno Harnisch sollen von Mitte Februar 2013 an auf dem Bildschirm kommen. Lohmeyer war in der ARD-Serie bereits im Sommer 2008 zu sehen.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

„Messer-Mord: Klinge steckte noch in der Brust“ lautet der Titel eines Gastspiels des Wiener Performance-Kollektivs God's Entertainment in der Hamburger Kampnagel-Fabrik.

23.11.2012

„Messer-Mord: Klinge steckte noch in der Brust“ lautet der Titel eines Gastspiels des Wiener Performance-Kollektivs God's Entertainment in der Hamburger Kampnagel-Fabrik.

23.11.2012

Über die Zukunft der Wirtschaftsmedien von Gruner +Jahr, darunter die „Financial Times Deutschland“ (FTD), ist nach Angaben des Zeitschriftenkonzerns noch nicht endgültig entschieden.

22.11.2012