Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Kultur im Norden Phil Collins hätte gern bei The Who gespielt
Nachrichten Kultur Kultur im Norden Phil Collins hätte gern bei The Who gespielt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:13 09.06.2017

Düsseldorf. Phil Collins (66, Foto) kann viele seiner Hits nicht mehr hören. „Ich wäre nicht unglücklich, wenn ich diese Lieder nie wieder singen müsste“, sagte er der in Düsseldorf erscheinenden „Rheinischen Post“. Aber die Fans wollten Songs wie „Against All Odds“ oder „You Can't Hurry Love“, also gebe er sie ihnen auch. Und wenn er etwas versäumt habe in seinem Leben, dann sei das: „Nicht Keith Moons Platz bei The Who eingenommen zu haben. In dieser Band hätte ich wie ein Feuerwerk sein müssen. Ich bin mir sicher, dass ich dem gerecht geworden wäre.“ Aber er habe sich nach Moons Tod nicht früh genug bei Pete Townsend gemeldet. Collins hat nach langer Krankheit gerade seine Comeback-Tournee begonnen und gibt von morgen an fünf Konzerte in Köln. Nach einem Sturz musste er allerdings zwei geplante Konzerte in London auf November verschieben.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Antonia und Toni aus Ostholstein haben sich gegen 150 Bands durchgesetzt und spielen jetzt beim „Chiemsee Summer“-Festival vor großem Publikum.

09.06.2017

Heute wird die 19. NordArt in Büdelsdorf eröffnet – Im Fokus: die nördlichen Nachbarn.

09.06.2017

In Kassel wird heute von Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier und seinem griechischen Amtskollegen Prokopis Pavlopoulos die 14.

09.06.2017
Anzeige