Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Kultur im Norden Rita Ora sang, um zu helfen
Nachrichten Kultur Kultur im Norden Rita Ora sang, um zu helfen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:38 06.01.2018
Sängerin Rita Ora vor dem Charity-Konzert. Quelle: Foto: Axel Heimken/dpa
Hamburg

Die Sängerin performte ihre Hits wie „Your song“ und „Anywhere“. Begleitet wurde die gebürtige Kosovarin von einer fünfköpfigen Band. Das Konzert, das in nur zwölf Sekunden ausverkauft gewesen sein soll, wurde mit seiner spektakulären Lichtshow live im Internet übertragen. Der Erlös des Konzerts soll in soziale Projekte fließen.

„Dies ist eine der besten Locations der Welt“, lobte die 27-jährige Ora. Neben ihr trat Nicole Cross auf, die mit mehr als einer Millionen Abonnenten zu den bekanntesten über das Videoportal YouTube prominent gewordenen deutschen Sängerinnen zählt. Pianist Constantino Carrara verzauberte das Publikum mit Interpretationen bekannter Popsongs. Für Begeisterung sorgte auch der exzentrische New Yorker YouTuber Max.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Wenn ich, die Wucht der eingefrorenen Bewegung spürend, den Atem anhalte: der Sankt Jürgen in der Katharinenkirche meidet die Augen des Drachens, schaut seltsam ...

06.01.2018

Der Rechtsstreit zwischen dem Volkstheater Rostock und seinem ehemaligen Intendanten Sewan Latchinian ist auch nach dem Urteil des Oberlandesgerichts (OLG) von Dezember nicht beendet. Der Bundesgerichtshof in Karlsruhe soll über eine Nichtzulassungsbeschwerde des Theaters entscheiden.

06.01.2018

Der in London und Berlin lebende Fotokünstler Wolfgang Tillmans ist Träger des Kaiserringes 2018 der Stadt Goslar. Der 49-Jährige habe bisher bereits ein dichtes, vielschichtiges Lebenswerk geschaffen, heißt es in der Begründung der Jury. Die Auszeichnung wird am 28. September verliehen.

06.01.2018
Anzeige