Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Kultur im Norden SPD: Sanierung für Mahnmal St. Nikolai gesichert
Nachrichten Kultur Kultur im Norden SPD: Sanierung für Mahnmal St. Nikolai gesichert
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:20 02.07.2013
Finanzierung der Sanierung des Mahnmals ist gesichert. Foto: Malte Christians
Hamburg

Nikolai ist endgültig gesichert“, teilte die SPD-Bürgerschaftsfraktion am Montag mit. Vor knapp zwei Jahren, im August 2011, war ein etwa zehn Kilo schwerer Sandstein von dem Turm der Ruine auf einen Gehweg gefallen.

Für die Sanierung sind den Angaben zufolge 15,25 Millionen Euro nötig. Aus dem „Sanierungsfonds Hamburg 2020“ will die SPD-Fraktion im Kulturausschuss am 1. August 7,25 Millionen Euro beantragen. Der Bund werde sieben Millionen Euro beitragen, hieß es. Der Rest soll von privater Seite - etwa von Stiftungen und Sponsoren - eingeworben werden.

„Die Sanierung des Mahnmals St. Nikolai als zentraler Erinnerungsort für die Opfer von Krieg und Gewaltherrschaft ist für Hamburg von herausragender Bedeutung“, erklärte SPD-Fraktionschef Andreas Dressel. „Rechtzeitig vor den Gedenkveranstaltungen aus Anlass des 70. Jahrestages der Operation Gomorrha am 4. August kann damit die würdige Instandsetzung des wichtigsten Erinnerungsortes im Herzen unserer Stadt parlamentarisch auf den Weg gebracht werden.“

Dressel betonte, die Einigung sei „im Schulterschluss über Parteigrenzen hinweg“ zustande gekommen. Der Hamburger CDU-Bundestagsabgeordnete Rüdiger Kruse erklärte: „Die Sanierung des Mahnmals liegt auch dem Bund sehr am Herzen. Es ist gut, dass Hamburg jetzt sehr kurzfristig die notwendige Komplementärfinanzierung sicherstellt, damit die Sanierung in die Umsetzung gehen kann.“

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Musical-Star Anna Maria Kaufmann (48), die als Christine im „Phantom der Oper“ Erfolge feierte, kehrt nun als Coach

für das Musical nach Hamburg zurück.

02.07.2013

Mit der traditionellen „Nijinsky-Gala“ sind am Sonntagabend die Hamburger Ballett-Tage zu Ende gegangen. Zum 40-jährigen Jubiläum von John Neumeier präsentierte das Hamburg Ballett eine Auswahl seiner wichtigsten Choreographien.

02.07.2013

Hamburg (dpa) – Rauchige Stimmen, zottelige Rauschebärte und wilde Gitarrenriffs: Die Altrocker von ZZ Top haben ihre Fans beim Auftakt ihrer Welttournee am Sonntagabend in Hamburg begeistert.

02.07.2013