Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Kultur im Norden Schlange stehen für Nordische Filmtage
Nachrichten Kultur Kultur im Norden Schlange stehen für Nordische Filmtage
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:05 07.01.2013
Schlange stehen für Karten. Quelle: Ulf-Kersten Neelsen

Die ersten Filmfans waren schon gut zwei Stunden vor Öffnung der Kassen vor Ort und harrten in der Eiseskälte aus. Handschuhe, dicke Stiefel, Winterjacken und Skiunterwäsche prägten das Bild. "Es ist sehr gemütlich und lustig", schilderte Bernd Mutzeck aus Reinfeld die Stimmung. Viele Cineasten treffen sich Jahr für Jahr in der Warteschlange, manche hatten sogar Stühle dabei.

Der Freundeskreis der Nordischen Filmtage versorgte die Filmfans mit Marzipanherzen. 29.000 Karten sind nach Angaben von Silke Lehmann, Sprecherin der Nordischen Filmtage, in diesem Jahr im Angebot. Die im August von der Bürgerschaft beschlossene Preiserhöhung tat dem Andrang auf die Karten keinen Abbruch. Der Verkauf läuft heute noch bis 20.30 Uhr, der CineStar Filmpalast hat 15 Mitarbeiter im Einsatz.

Dass das Festival den Tourismus in Lübeck ankurbelt, beweist Ute Hausmann. 76 Karten erwarb die Kölnerin für eine neunköpfige Gruppe. "Wir kommen aus Köln, Berlin und Hamburg und treffen uns jedes Jahr in Lübeck für ein paar Tage." Für Unterkunft, Kino und Essengehen lassen die Cineasten ordentlich Geld in der Stadt. (dor)

Kai Dordowsky

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Mehrere hundert Menschen haben am Sonnabend in Kiel gegen eine Tarifreform der Musikrechte-Verwertungsgesellschaft GEMA demonstriert.

02.11.2012

Premierenbeifall für „Ricky“: Lautstark hat das Publikum im Hamburger St. Pauli-Theater am Freitagabend Franz Wittenbrinks neue Revue über das Kiezmilieu bejubelt.

02.11.2012

Riesenjubel, Beifall im Stehen und ein Regen aus rosa Rosen für die „Cavequeen“: Bei der Uraufführung des Schwulenstücks von Mirko Bott, ...

30.10.2012
Anzeige