Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Kultur im Norden Schloss-Hopping in der Mittsommernacht
Nachrichten Kultur Kultur im Norden Schloss-Hopping in der Mittsommernacht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:10 22.06.2017
Plüschow

Ein Schloss, Mittsommer, Geister – das passt. Im Schloss Plüschow in Nordwestmecklenburg, 1763 erbaut und inzwischen als Künstlerhaus über die Landesgrenzen bekannt, werden morgen Shakespeares Geister durchs Haus wehen. „Texte aus dem ,Sommernachtstraum‘, aus ,Hamlet‘, ,Antonius und Cleopatra‘ und ,Der Sturm‘ werden neu zusammengetragen, vom Keller- bis zum Dachgewölbe kommunizieren die Figuren und Geister“, kündigt Schlossherrin Miro Zahra das Projekt an. Von 17 bis 22 Uhr ist das Haus geöffnet, es gibt Führungen und Leckeres im Schlosskeller.

Mehr als 2000 Herrschaftssitze prägen die Kulturlandschaft in Mecklenburg-Vorpommern. Einige wurden aufwändig saniert, sind aber für die Öffentlichkeit tabu. 90 Häuser öffnen am Wochenende ihre Türen und bieten neben Einblicken in die Geschichte auch Kulturprogramme. „Mittsommerremise“ nennt sich die Aktion, die zum zehnten Mal zum Schloss-Hopping einlädt, dafür wird eigens ein Shuttle-Service angeboten.

Unweit von Wismar präsentiert sich das um 1863 im spätklassizistischen Stil erbaute Schloss Tressow ab 15 Uhr mit Führungen durch das Haus und zur gräflichen Grabanlage. Ein geschichtsträchtiger Ort:

Das Anwesen war bis 1945 die Sommerresidenz der Grafen von der Schulenburg. Fritz Dietlof Graf von der Schulenburg war aktiv an der Planung des gescheiterten Hitler- Attentates beteiligt und wurde 1944 hingerichtet. Seit 2012 kann man in dem Schloss Ferienwohnungen mieten.

Ebenfalls in der Nähe von Wismar lädt ein modernes Kloster zur Einkehr ein: das Gutshaus Saunsdorf. Noch im Herbst 2008 war dieses Herrenhaus in einem Zustand weit fortgeschrittenen Verfalls. Es wurde unter Berücksichtigung baubiologischer Prinzipien erneuert, hat als Ort der Stille seit August 2010 geöffnet und wird auch als Hotel genutzt. Ab 15 Uhr können Besucher Führungen und Livemusik erleben und ab 18.30 Uhr an einer Meditation teilnehmen.

Auch die berühmte barocke Schlossanlage Bothmer in Klütz feiert morgen den Mittsommer. Um 16 und 18 Uhr werden Führungen zum Thema „Ein Stück England in Mecklenburg“ angeboten. England? Bauherr Graf Hans Caspar von Bothmer begann seine Karriere als Diplomat in der niedersächsischen Provinz und stieg zum ersten Berater des englischen Königs auf. In London lebte er in der legendären Downing Street 10. Von dort aus ließ er sich ab 1726 das Schlossensemble in Klütz errichten, das er selbst jedoch niemals sah. Eine gute Gelegenheit am kommenden Wochenende, in diesen Teil mecklenburgischer Geschichte einzutauchen. Denn wie schrieb schon Shakespeare in „Die beiden Veroneser“: „Wer stets zu Haus bleibt, hat nur Witz fürs Haus.“

Internet: www.mittsommer-remise.de

ph

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Sommerausstellung der beiden größten Museen in Worpswede bei Bremen steht ganz im Zeichen der Künstlerin Paula Modersohn-Becker (1876-1907).

22.06.2017

Die Kulturwerft Gollan bestand im neunten Kammerkonzert der Philharmoniker die Akustik-Probe.

22.06.2017

Seine erste Inszenierung: Der Filmregisseur betritt in Berlin mit Bizets „Perlenfischer“ Neuland.

22.06.2017