Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
Schnupperkurs in Hansisch

Lübeck Schnupperkurs in Hansisch

Besucher drücken begeistert die Schulbank.

Voriger Artikel
Die Perle am Ostseestrand
Nächster Artikel
Gewalt in allen Lebenslagen

Annelies und Gerhard Jansen lernen „Hansisch“, betreut von Martin Herold von der Deutschen Auslandsgesellschaft.

Lübeck. „What does it mean ,Hanse’“? Dennis Todd aus Florida ist ratlos. Der Geschäftsmann aus den USA will nach seinem Termin in Hamburg noch einmal schnell in das „beautiful Lübeck“, bevor er nach München durchstartet. Dem Manne wird geholfen. Im Hoghehus am Koberg sitzen Experten: die Deutsche Auslandsgesellschaft (DAG), der Verein Lübeck Partner sowie das Netzwerkprojekt balticult.net. Hier können Besucher sogar „Hansisch“ lernen – lesen, hören und sprechen. Das macht dem Ehepaar Jansen aus Bottrop sichtlichen Spaß. Auf einem Din-A-4-Blatt aufgelistet steht eine Übersicht von alltäglichen Wörtern aus zehn Ländern des Hanseraumes – auf Deutsch, Estnisch, Finnisch, Lettisch, Litauisch, Niederländisch, Norwegisch, Polnisch, Russisch und Schwedisch.

Das Projekt wurde von der DAG und Lübeck Partner anlässlich des Hansetages 2014 in Lübeck entwickelt und umgesetzt. Die Teilnehmer eines Fortbildungskurses von Deutschlehrern aus den Ländern der Hanse sprachen die Wörter live ein.

LN

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Kultur im Norden