Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Schwerer Diebstahl beim Kammermusikfest

Lübeck Schwerer Diebstahl beim Kammermusikfest

Großer Schreck beim Internationalen Lübecker Kammermusikfest im Kolosseum: Unbekannte Täter stehlen die Kasse der Scharwenka-Gesellschaft. Der Schaden liegt bei bis zu 15000 Euro. Nun werden Spenden erbeten.

Voriger Artikel
Start der Ticket-Verlosung für Elbphilharmonie
Nächster Artikel
17 Millionen für Hitler auf Knien

Geiger Laurent Albrecht Breuninger.

Lübeck. Das künstlerisch so erfolgreiche Internationale Lübecker Kammermusikfest im Kolosseum ist mit einem Misston zu Ende gegangen. Als vor dem letzten Konzert am Sonnabend ein Nebenraum im Kolosseum aufgeschlossen wurde, in dem man die Kasse aufbewahrt hatte, war diese verschwunden. Der Schaden für die Scharwenka-Gesellschaft beläuft sich auf geschätzte 12000 bis 15000 Euro, die genaue Höhe des Kassenbestandes ist nicht bekannt.

Neben den Einnahmen aus dem Kartenerlös wurden auch die der Gastronomie gestohlen. Wie ein Sprecher der Lübecker Polizei gestern mitteilte, hat das für Einbruch zuständige Kommissariat 12 die Ermittlungen aufgenommen. Näheres zum Tathergang wollte die Behörde aus ermittlungstaktischen Gründen nicht mitteilen.

Wie gestern ein Mitglied des Vorstandes der Scharwenka-Gesellschaft sagte, sind an der Tür des Raumes, in dem die Kasse aufbewahrt wurde, keine Einbruchsspuren gefunden worden. Jetzt wird darüber spekuliert, dass sich ein Insider den Schlüssel besorgt und dann den Diebstahl begangen hat. Ungewöhnlich ist auch, dass der oder die Täter den Raum wieder verschlossen haben, bevor sie sich mit ihrer Beute davonmachten.

Versichert war der Kassenbestand nicht, dennoch werden die beteiligten Künstler ihre Gagen erhalten. „Für die Scharwenka-Gesellschaft ist dieser Verlust existenzbedrohend“, sagt die Vorsitzende, Pianistin Evelinde Trenkner. „Deshalb bitten wir um Spenden.“ Diese können auf das Konto der Scharwenka-Gesellschaft überwiesen werden (siehe unten).

Harmonisch ging dann das Abschlusskonzert über die Bühne. Es herrschte großes Einvernehmen zwischen Musikern, Publikum und Veranstaltern, dass es sich dabei um ein singuläres Ereignis mit bemerkenswerten Programmen und herausragenden Interpreten handelte. Der Abend begann César Frankhs Violinsonate A-Dur und Maurice Ravels „Tzigane“, gespielt von Laurent Albrecht Breuninger, Violine, und Thomas Duis, Klavier. In Francks einzigem, höchst anspruchsvollem Beitrag zu dieser Gattung wurde das Zusammenspiel der beiden Musiker, die spontan und engagiert aufeinander reagierten, zum Ereignis: Der beherzte Zugriff des Pianisten ergänzte kongenial die emphatische, dabei immer disziplinierte Hingabe des Violinisten. In Ravels „Tzigane“ wird das Klischee von ungarischer Volksmusik (beeinflusst von Musik der Sinti und Roma) ähnlich dekonstruiert wie in „La Valse“ das des Wiener Walzers. Gleich der lange Solo-Beginn der Violine war atemberaubend vor Spannung und Erwartung auf das Kommende. Das begeisterte Publikum erhielt als Zugabe einen stimmungsvollen Tango von Isaac Albéniz.

Nach der Pause erklangen dann unter dem Motto „Mussorgsky trifft Schostakowitsch“ die unverwüstlichen „Bilder einer Ausstellung“ in Kombination mit Schostakowitschs Suiten für Variété-Orchester (früher Jazz-Suite genannt), gespielt vom Jourist Ensemble mit Edouard Tachalow, Violine, Andrey Golski, Bajan (einer osteuropäischen Variante des Akkordeons mit Knöpfen), Igor Trekusov, E-Gitarre, Johannes Huth, Kontrabass, Olivier Stritt, Marimbaphon und Vibraphon, Stephan Krause, Schlagwerk. Beide Werke arrangierte der 2007 verstorbene Gründer des Ensembles Efim Jourist. Und mit Freude war zu erleben, wie perfekt, lebendig und temperamentvoll die sechs Musiker aufeinander eingespielt sind.

  Jürgen Feldhoff/Dieter Kroll

Das Kammermusikfest 2017 wird vom 25. bis zum 27. Mai stattfinden.

Spenden für die Scharwenka-Gesellschaft sind steuerlich abzugsfähig:

IBAN DE36230501010009907148, Sparkasse zu Lübeck.

LN

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Reporter vor Ort

In einer fortlaufenden Galerie zeigen wir Ihnen jeden Tag die wichtigsten Bilder aus Lübeck und den umliegenden Kreisen. An dieser Stelle finden Sie die Galerie für den November 2016.

Sollten die Weihnachtsmärkte länger geöffnet haben?

  • Hochzeitszauber
    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informationen und kompetente Ansprechpartner in und um Lübeck für Ihre Traumhochzeit.

    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informat... mehr

  • Reisetipps
    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber.

    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber. mehr

  • Events & Veranstaltungen
    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe.

    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe. mehr

  • Lifestyle

    Unser Lifestyle-Portal mit nützlichen News und Tipps: Informieren Sie sich über Mode, Beauty und aktuelle Trends. Mehr Schwung, mehr Spaß... mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Kommentar

Bissig, polemisch, kontrovers: Kommentare aus den LN.

TV-Vorschau

Unsere Kolumne zeigt, wo sich das Einschalten lohnt.

Sonntagsreden

Von Börse bis Fußballplatz - Blogs unserer "Edelfedern".

Kreuzwort

Auch online wartet täglich ein neues Rätsel auf Sie. Jetzt rätseln!

Sudoku

Bleiben Sie geistig aktiv – mit japanischem Gehirnjogging.