Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Kultur im Norden Siegfried Lenz: Wir haben den USA sehr viel zu verdanken
Nachrichten Kultur Kultur im Norden Siegfried Lenz: Wir haben den USA sehr viel zu verdanken
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:35 22.10.2012
Siegfried Lenz stellt sein "Amerikanisches Tagebuch 1962" vor. Quelle: Angelika Warmuth
Anzeige
Hamburg

Siegfried Lenz hat die Verdienste der USA bei der Bekämpfung der Hungersnöte nach dem Zweiten Weltkrieg und für den Wiederaufbau Deutschlands gewürdigt. „Wir haben den Siegern sehr viel zu verdanken, auch in diesem Land“, sagte der 86 Jahre alte Schriftsteller am Sonntag im Hamburger Thalia Theater in einem Gespräch mit dem Kulturjournalisten Ulrich Greiner. Der Schauspieler Burghart Klaußner las aus Lenz' gerade erschienenem „Amerikanischen Tagebuch 1962“, dem Jahr der Kuba-Krise. Er habe das Tagebuch damals geschrieben aus Dankbarkeit für die Einladung der USA, sagt Lenz, der im Rollstuhl mit Greiner auf der Bühne diskutierte.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Hamburgs Bürgermeister Olaf Scholz (SPD) ist zurück aus Indien. Er und eine Delegation von Vertretern aus Politik und Wirtschaft landeten am Samstagmorgen in der Hansestadt.

21.10.2012

Die Polizei in den Kreisen Nordfriesland und Schleswig-Flensburg geht erstmals gezielt gegen die sogenannte Bauernglätte vor, also Straßenverschmutzung durch landwirtschaftliche Fahrzeuge.

21.10.2012

Für Til Schweigers „Tatort“-Premiere fällt die erste Klappe: Die Dreharbeiten mit ihm als neuen Hamburger Ermittler Nick Tschauder beginnen am 30.

20.10.2012
Anzeige