Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 2 ° Regenschauer

Navigation:
Sonderausstellung „Hans Christian Andersens Weihnachten“

Husum Sonderausstellung „Hans Christian Andersens Weihnachten“

Im Husumer Museum „Weihnachtshaus“ startet am Wochenende die Sonderausstellung „Hans Christian Andersens Weihnachten“.

Das Weihnachtsmuseums in Husum.

Quelle: Carsten Rehder/archiv

Husum. Im Husumer Museum „Weihnachtshaus“ startet am Wochenende die Sonderausstellung „Hans Christian Andersens Weihnachten“. Der dänische Märchendichter (1805-1875) gilt als einer der Väter der dänischen Weihnacht. Die Ausstellung basiert unter anderem auf Arbeiten des „Weihnachtsforschers“ Torkild Hinrichsen. Der deutsche Kunsthistoriker und ehemaliger Direktor des Altonaer Museums, hat den Angaben zufolge erstmalig die in Deutschland weitgehend unbekannte Seite des Dichters beleuchtet.

In seiner Heimat verbindet man Andersen mit der alten skandinavischen Weihnachtstradition, fantasievolle und aufwändige Papierschnitte herzustellen als Schmuck für den Weihnachtsbaum beziehungsweise als Gastgeschenke für die Familien, sowie den „Jule-Devisen“ - kurze, selbst gedichtete Verse, die als Beigabe zu Geschenken gereicht werden.

Die Ausstellungseröffnung ist am Freitag, den 10. November, um 19 Uhr. Sie läuft bis zum 12. Januar 2018.

dpa/lno

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Kultur im Norden