Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 4 ° Schneeregen

Navigation:
Spannende Krimis und Musik

Lübeck Spannende Krimis und Musik

Die dunklen Abende im Advent bieten beste Voraussetzungen für Ausflüge in die Abgründe der menschlichen Seele. Deshalb werden bei der Nordischen Krimi-Nacht am 19.

Voriger Artikel
Donald Trump - Wer ist dieser Mann?
Nächster Artikel
Premiere: Størtebeker spielt Santiano Der Teufelsgeiger von den Jedermann-Festspielen lädt mit Musikerkollegen am 23. Januar in die Markthalle Wism...

Lübeck. Die dunklen Abende im Advent bieten beste Voraussetzungen für Ausflüge in die Abgründe der menschlichen Seele. Deshalb werden bei der Nordischen Krimi-Nacht am 19. und 20.

Dezember im Hansemuseum drei weihnachtlich-winterliche Geschichten vorgetragen, die nicht besinnlich, sondern eher böse sind. Dazu gibt es nordische Musik. Initiatorin Gabriele Pott, Chorleiterin und Leiterin des Festivals Kunst am Kai, hat den Hamburger Schauspieler Sebastian Dunkelberg (Foto) für die Lesung engagiert. Näheres zum Inhalt will sie nicht preisgeben.

Zu den kriminellen Kurzgeschichten gibt es „schön-schaurige Klänge und modern-finstere Musik“ aus dem skandinavischen Raum. Außerdem wird Musik aus TV-Krimis und Spielfilmen gespielt, „spannende Musik, die man ansonsten in Konzerten nie zu hören bekommt“, sagt Gabriele Pott.

Es musizieren: Gabriele Pott (Klavier), Florian Stapelfeldt (Schlagzeug), und Joachim Pfeiffer, erster Solo-Trompeter der Lübecker Philharmoniker. Pfeiffer soll weihnachtlichen Glanz in die nordische Stimmung bringen.

Nordische Krimi-Nacht, Sa. und So., 19. und 20. Dezember, jeweils 18 Uhr, Hansemuseum. Karten für 15 (10) Euro unter www.kunst-am-kai.de und bei den Vorverkaufsstellen.

LN

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Kultur im Norden