Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 0 ° Regenschauer

Navigation:
Tag der Archive: Führungen und Premieren

Wismar/Grevesmühlen Tag der Archive: Führungen und Premieren

Der Verband deutscher Archivarinnen und Archivare hat am Wochenende zum 8. Tag der Archive aufgerufen.

Wismar/Grevesmühlen. Der Verband deutscher Archivarinnen und Archivare hat am Wochenende zum 8. Tag der Archive aufgerufen. Unter dem Motto „Mobilität im Wandel“

beteiligt sich auch das Landesfilmarchiv Mecklenburg-Vorpommern auf dem Gelände des Filmbüros in der Bürgermeister-Haupt-Straße 51-53 in Wismar an diesem Tag. Der verantwortliche Archivar Karl-Heinz Steinbruch führt die Besucher am morgigen Sonnabend um 10, 12 und um 15 Uhr kostenlos durch die Räume, berichtet aus seiner Arbeit an alten und neuen Filmen unseres Landes, liefert interessante Hintergrundinformationen und präsentiert einige Schätze aus dem Archiv.

Eine Premiere findet um 18 Uhr im Filmbüro statt. Dann lädt die Medienwerkstatt zum Jugendfilmprojekt „Wasserversorgung in Wismar — Früher und Heute“ ein. Die Vorführung findet in Anwesenheit des Filmteams statt. Der Eintritt ist frei. Das Team hat sich ausführlich mit der Wasserversorgung in der Hansestadt beschäftigt, Zeitzeugen befragt, Fachkräfte interviewt und historisches Material aufgearbeitet. Daraus ist ein 20-minütiger professioneller Film entstanden, der die Geschichte, wichtige Bestandteile und Gebäude für die Wasserversorgung zeigt.

Eine MV-Premiere steht morgen um 19.30 Uhr auf dem Programm. Im Kino des Filmbüros wird die von der Kulturellen Filmförderung des Landes MV unterstützte Doku „Als wir die Zukunft waren. Sieben Geschichten aus einem verschwundenen Land“ gezeigt (Eintritt: 6 Euro). Sieben Regisseurinnen und Regisseure, die alle die Filmhochschule in Potsdam-Babelsberg besucht und sie einmal für die DEFA gearbeitet haben, lassen episodenhaft ihre eigenen Kindheits- und Jugenderinnerungen in den 50er- und 60er-Jahren der DDR Revue passieren.

Am Sonntag, dem 6. März, wird das Kreisarchiv Nordwestmecklenburg in der Grevesmühlener Malzfabrik (Börzower Weg 3) von 13 bis 17 Uhr ebenfalls das Thema „Mobilität im Wandel“ aufgreifen und in einer kleinen Ausstellung umsetzen. Zu jeder vollen und halben Stunde starten die Führungen durch die Räume. An einem Verkaufsstand können Reproduktionen von historischen Ansichtskarten und die Hefte der „Einblicke“-Serie erworben werden.

LN

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Kultur im Norden