Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
The Philharmonics: Haydn plus südosteuropäische Nachbarn

Pronstorf The Philharmonics: Haydn plus südosteuropäische Nachbarn

„Joseph Haydn meets The Philharmonics“? Von wegen. Natürlich begegnete der Referenz-Komponist des SHMF 2016 den Zuhörern im Programm dieses ausgezeichneten Septetts, ...

Pronstorf. „Joseph Haydn meets The Philharmonics“? Von wegen. Natürlich begegnete der Referenz-Komponist des SHMF 2016 den Zuhörern im Programm dieses ausgezeichneten Septetts, etwa indem die Musiker Haydns D-Dur-Sinfonie „Die Uhr“ mit der „Hora di Mars“ des Rumänen Grigoras Dinicu verbanden. Doch ansonsten reisten diese vier Wiener und der eine Berliner Philharmoniker und die beiden Jazz-Brüder Roman und Frantisek Jánoska quer durch Stile und Zeiten – in aller Virtuosität und mit einer ansteckenden Begeisterung.

Da folgte auf Chick Coreas Meisterwerk „Spain“ (mit Geige und Klarinette statt Saxophon und E-Piano) „nur so zum Abkühlen“ die Blumen-Arie aus „Carmen“ (mit Geige statt des Tenors), und in der „K.

u. K.-Rhapsodie“ durfte dann noch einmal Haydn Pate stehen – für ein ganzes Konglomerat aus südosteuropäischen und Sinti-Klängen, abgewürzt mit Strauss und Verdi. Ein begeisternder Abend vor vollem Haus. ark Foto: Nickolaus

LN

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Kultur im Norden