Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 3 ° wolkig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Theater 2015: Zuschauermagnet Bad Segeberg

Lübeck Theater 2015: Zuschauermagnet Bad Segeberg

Bad Segeberg nimmt in der jährlichen statistischen Erhebung des Deutschen Bühnenvereins erstmals einen prominenten Platz ein: Das Stück „Im Tal des Todes“ von Michael ...

Lübeck. Bad Segeberg nimmt in der jährlichen statistischen Erhebung des Deutschen Bühnenvereins erstmals einen prominenten Platz ein: Das Stück „Im Tal des Todes“ von Michael Stamp (nach Karl May) steht mit 346677 Besuchern auf dem dritten Platz der Werke mit der höchsten Zuschauerzahl. Mehr Zuspruch fanden 2015 im deutschsprachigen Raum nur das Musical „Starlight Express“ und die Inszenierung „Auf Leben und Tod“ der Störtebeker-Festspiele Ralswiek.

Was die Zahl der Inszenierungen angeht, hat sich Wolfgang Herrndorfs Ausreißerroman „Tschick“ im vergangenen Jahr erneut als Liebling auf den deutschen Bühnen erwiesen. Das Jugendstück wurde in der Spielzeit 2014/2015 spartenübergreifend am häufigsten inszeniert – 52 Mal. Damit lag der Stoff, der demnächst auch ins Kino kommt (Regie: Fatih Akin), klar vor der „Zauberflöte“ von Mozart mit 32 Inszenierungen. Insgesamt wurde „Tschick“ 1156 Mal aufgeführt – weit häufiger als die „Blue Man Group“ (476 Aufführungen) und das Musical „König der Löwen“ (421 Aufführungen).

LN

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Kultur im Norden

LIVE: Reden Sie über Ihren Kultur-Abend

Wie war die Theaterpremiere? Wie ist die Stimmung bei der 90er Party? Wie hat Ihnen das Konzert gefallen? Hier unterhält sich Lübeck und die Region über Kultur und Szene!

Bitte beachten Sie: Dieser Chat wird nicht regelmäßig moderiert. Bitte verhalten Sie sich daher so, wie Sie es auch im persönlichen Gespräch tun würden. Schreiben Sie uns eine Mail, wenn Ihnen Inhalte auffallen, die hier nicht stehen sollten.