Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Kultur im Norden Theater: „Tschick“ ist Spitze
Nachrichten Kultur Kultur im Norden Theater: „Tschick“ ist Spitze
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:13 29.06.2017
Anzeige
Köln

. Die Bühnenfassung von Wolfgang Herrndorfs Roman „Tschick“ stand in der Saison 2015/2016 mit 46 Inszenierungen an der Spitze der Spielpläne der deutschen Theater. Mit 802 Aufführungen lag die Romanbearbeitung über die ungewöhnliche Freundschaft zwischen einem 14-jährigen Jungen aus bürgerlichen Verhältnissen und einem verwahrlosten Spätaussiedler aus Russland auch bei der Zahl der Aufführungen vorn, wie der Deutsche Bühnenverein gestern mitteilte. Auf den zweiten Platz kam mit 486 Aufführungen die Kinderbuchbearbeitung „Krieg – Stell dir vor, er wäre hier“ nach Janne Teller. „Blue Man Group“ lag auf Platz drei mit 454 Aufführungen. Spitzenreiter bei den Uraufführungen war Ferdinand von Schirachs Gerichtsstück „Terror“ mit 397 Aufführungen vor fast 150000 Zuschauern in 18 Inszenierungen. Im Musiktheater lag der Dauerbrenner „Zauberflöte“ an der Spitze.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Rafael Seligmann wagt mit seinem satirischen Roman „Deutsch meschugge“ einen Blick nach vorn.

29.06.2017

Die für ihre Widerspenstigkeit berüchtigten und weit über Berlin hinaus wirkenden Theaterleiter Frank Castorf (65, Volksbühne) und Claus Peymann (80, Berliner Ensemble) ...

29.06.2017

Neue Rechtschreibregeln wurden beschlossen.

29.06.2017
Anzeige