Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Kultur im Norden Trauer um Regisseur Bogdanov
Nachrichten Kultur Kultur im Norden Trauer um Regisseur Bogdanov
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
02:14 19.04.2017

. Die Theaterwelt trauert um Michael Bogdanov:  Der britische Regisseur ist im Alter von 78 Jahren gestorben. Der international arbeitende Theatermann Bogdanov war einst Intendant am Deutschen Schauspielhaus in Hamburg und inszenierte seit Jahrzehnten an verschiedenen Bühnen der Stadt.

Regisseur Michael Bogdanov. Quelle: Foto: Dpa

Bogdanov machte sich mit modernen Shakespeare-Inszenierungen einen Namen. Nach Engagements als Produzent beim Fernsehen arbeitete der Brite unter anderem an der renommierten Royal Shakespeare Company und am Royal National Theatre in London. Zusammen mit dem Schauspieler Michael Pennington gründete Bogdanov 1986 die English Shakespeare Company, mit der er die Welt bereiste. Für Shakespeares „Rosenkriegs“- Zyklus bekam er 1990 den Laurence Olivier Award.

In Hamburg fand der Theatermann eine zweite Heimat. Begonnen hatte seine Liebe zu der Stadt 1986, als er in der Zadek-Ära mit „Julius Cäsar“ sein Schauspielhaus-Debüt als Regisseur gab. 1989 wurde er Intendant an Deutschlands größter Sprechbühne. Bei der Kritik stießen seine Inszenierungen auf ein geteiltes Echo, auch wenn Einnahmen und Zuschauerzahlen stiegen. Obwohl er das Theater mit hohen Auslastungen und Publikumserfolgen wie „Romeo und Julia“ oder Goethes „Reineke Fuchs“ beglückt hatte, nahm er Ende 1991 vorzeitig seinen Hut. In Deutschland inszenierte er dennoch immer wieder, darunter im Münchner Residenztheater „Macbeth“ (1997) oder „Warten auf Godot“ an den Hamburger Kammerspielen (2007) und die Oper „Lady Hamilton“ am Kölner Opernhaus (2004). Zu seinen letzten Regie-Arbeiten gehörten in Hamburg Produktionen am Ohnsorg-Theater, am St. Pauli-Theater, an den Hamburger Kammerspielen sowie im vergangenen Herbst „Don Quijote“ am Altonaer Theater.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

. Dass Tom Schilling keines der üblichen deutschen Songwriter-Alben mit Liebesleid- und Betroffenheitslyrik machen wollte, klärt er schon in den ersten Textzeilen seines Debüts.

19.04.2017

"Bestechung", der neue Grisham-Thriller, handelt von Korruption in der Justiz. Der Autor bewegt sich wie immer elegant durch die Untiefen des US-amerikanischen Rechtssystems. Gut geschrieben, spannend bis zur finalen Gerichtsverhandlung und unterhaltsam ist dieses Buch. Ein echter Grisham eben.

19.04.2017

Der legendäre Jazz-Rock-Musiker Allan Holdsworth ist mit 70 Jahren gestorben.

18.04.2017
Anzeige