Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Kultur im Norden Unter Freunden
Nachrichten Kultur Kultur im Norden Unter Freunden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:10 30.07.2018

Wie ein Magnet zog Avi Avital die Besucher zum Musikfest „Avi Avital and Friends“ in die Scheune von Gut Emkendorf. Dass er die Säle begeistern kann, hatte der israelische Mandolinist schon im vergangenen Jahr als Porträt-Künstler des Schleswig-Holstein Musik Festivals bewiesen. Den Auftakt des sonntäglichen Konzertes gestaltete Avi Avital gemeinsam mit dem Gitarristen Lukasz Kuropaczewski. Wie wunderbar Mandoline und Gitarre miteinander harmonieren, wurde nicht nur bei den eigens von Beethoven für Mandoline und Gitarre komponierten Sonatinen hörbar, sondern vor allem bei den „Siete canciones populares espanolas“ von Manuel de Falla. Im zweiten Konzertblock trat die Mandoline in einen Dialog mit dem Klavier. Avi Avital hatte sich mit Ohad Ben-Ari einen sehr vertrauten Kammermusikpartner eingeladen. Ob bei Mozart, Bartók oder Rachmaninoff, die beiden Musiker ließen die Werke in der ungewöhnlichen Besetzung mit Klavier und Mandoline neu erklingen. Mit einem einstündigen Solorecital beschloss Avi Avital das Konzert. Seine kontemplative Interpretation der Partita Nr. 2 in d-moll von Johann Sebastian Bach begeisterte das Publikum, das „seinen Avi Avital“ mit Standing Ovations verabschiedete. ast FOTO: FOTONICK

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Im Harry-Potter-Universum ist der 31. Juli das magischste Datum – für deutschsprachige Muggel seit 20 Jahren. Kurz vor dem gemeinsamen Geburtstag des Zauberers und seiner Erfinderin Joanne K. Rowling brachte der Hamburger Carlsen Verlag 1998 „Harry Potter und der Stein der Weisen“ heraus.

30.07.2018

Wenn Heinrich von Kleist beschreibt, wie die Amazonenkönigin Penthesilea im Kampf wie von Sinnen ihren Geliebten, den griechischen Feldherrn Achilles, tötet, tönen auch seine Verse bei aller Präzision wie im Rausch. So wie jetzt mit Sandra Hüller und Jens Harzer bei den Festspielen in Salzburg.

30.07.2018

Mehr als drei Jahre nach dem Tod von Günter Grass veröffentlicht der Göttinger Steidl Verlag einen neuen Band mit Liebesgedichten des Literatur-Nobelpreisträgers.

30.07.2018