Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 1 ° Gewitter

Navigation:
Viel Beifall für „The King's Speech“ im St. Pauli-Theater

Theater Viel Beifall für „The King's Speech“ im St. Pauli-Theater

Beifallssalven für einen König: David Seidlers biografisches Drama „The King's Speech“ aus dem Jahr 2005 hat am Dienstagabend im Hamburger St. Pauli-Theater glorreiche deutsche Erstaufführung gefeiert.

Voriger Artikel
„Bambus Klaus“ auf Sylt gestorben - legendäre Vollmondpartys
Nächster Artikel
LiveKomm bekräftigt Forderungen an die Gema in Gesprächen im Dezember

«The King's Speech» ist ein biografisches Drama.

Quelle: Warren Toda/Archiv

Hamburg. Beifallssalven für einen König: David Seidlers biografisches Drama „The King's Speech“ aus dem Jahr 2005 hat am Dienstagabend im Hamburger St. Pauli-Theater glorreiche deutsche Erstaufführung gefeiert. In dem vom Waliser Michael Bogdanov stilvoll inszenierten Werk über Freundschaft und das Vermögen des Menschen, über sich selbst hinauszuwachsen, brillierte Marcus Bluhm als stotternder britischer König George VI.. Kongenial an seiner Seite verkörperte Boris Aljinovic dessen schnodderigen, aber effektiven australischen Sprachtherapeuten Lionel Logue.

Die Verfilmung des auf wahren Begebenheiten beruhenden Stoffes durch Tom Hooper war 2010/2011 zum vierfach Oscar-gekrönten Welterfolg geraten. Uraufführung von Seidlers Bühnenstück war jedoch erst in diesem Frühjahr in London, die deutschsprachige Erstaufführung folgte im September im Wien.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Kultur im Norden