Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 16 ° Regenschauer

Navigation:
Volksmusik im modernen Gewand in der Hansestadt

Wismar Volksmusik im modernen Gewand in der Hansestadt

Rockshanty-Band „Störtebeker“ tritt am Sonnabend in der Markthalle in Wismar auf.

Wismar. Die neue Rockshanty-Band „Störtebeker“ aus Wismar wird am kommenden Sonnabend, 23. Januar, mit ihren Lieblingssongs von Santiano ein erstes Konzert in der Markthalle in Wismar geben. Ab 20 Uhr gibt es Lieder, die von Freiheit, Liebe, Sehnsucht, Tod und Teufel erzählen.

Auf der Bühne stehen unter anderem zwei in Wismar bekannte Gesichter: Rene Kusserow, der großartige Teufelsgeiger von den Jedermann-Festspielen in der Hansestadt, sowie der Messechef der Hanseschau, Burkhard Golla, den man mal von einer ganz anderen Seite erlebt. Zu ihren Bandkollegen gehören Andreas Koch (Gitarre und Gesang), Georg Hübner (Bassgitarre und Gesang) sowie Andreas Scherer (Schlagzeug).

Diese Jungs vereint die Liebe zu den Liedern von Santiano und die Lust an der Präsentation dieser Art von Shantys. Eben nicht mehr nur Gitarre und Akkordeon — auch elektronische Instrumente wie Schlagzeug und Elektrogitarre kommen zum Einsatz — Shantyrock eben, Volksmusik im modernen Gewand.

Kusserow, der Initiator der Band, sagt: „Wir alle haben diese Lieder einfach gern. Warum sollen wir sie also nur für uns spielen? Und da Santiano eine vielbeschäftigte Band ist, haben wir gedacht, dass wir sie und ihre Fans in Wismar einfach ein bisschen unterstützen.“

Karten: im Pressehaus Grevesmühlen, August-Bebel-Straße 11.

LN

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Kultur im Norden