Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 11 ° Sprühregen

Navigation:
Von Irland bis nach Mittelerde

Lübeck Von Irland bis nach Mittelerde

Im Kinderkonzert von Thomas Honickel ging es um die Rückseiten der Euro-Münzen.

Lübeck. Natürlich hat Drittklässler Julius die Ein-Euro-Münze aus Irland schon einmal in der Hand gehabt. „Deswegen weiß ich auch genau, dass darauf eine Harfe ist“, sagt der Neunjährige stolz und zeigt auf die goldene Konzertharfe, die auf der Bühne des Theaters steht. Sogleich gibt Dirigent Thomas Honickel das Zeichen für die Solistin Maria Tsaytler, die von den Grundschülern mit einem Applaus empfangen wird. Sie stimmt auf dem Zupfinstrument das Konzert für Harfe und Orchester von Georg Friedrich Händel an, begleitet wird sie von den Lübecker Philharmonikern.

Erneut hat Thomas Honickel ein kindgerechtes Programm auf die Beine gestellt, um die kleinen Zuhörer für die klassische Musik zu begeistern. Es geht in dem Erlebniskonzert „Eine kleine

€uro-Pa-Reise“ um die Rückseiten der Euromünzen, die spannende Geschichten erzählen. In einem Quiz können die Kinder mitraten, wer das italienische Zwei-Euro-Stück ziert.

„Aber ich warne euch, denkt gut nach. Es ist schwer, das geb ich zu.“, sagt Honickel. Und während die Kinder einstimmig auf Leonardo Da Vinci tippen, dreht der Moderator die riesige Pappmünze auf der Bühne um. Es ist Dante Alighieri, da Vincis Werk ziert die Ein-Euro-Münze. Passend dazu stimmt das Orchester die 4. Sinfonie von Felix Mendelssohn Bartholdy an, die der Komponist nach einer Italien-Reise geschrieben hat.

Die meisten Quiz-Fragen beantworten am Ende die Schüler der Domschule und der Marienschule richtig. Im Stechen will Honickel wissen, in welchem Land Hobbits und Orks leben. Gemeint ist Mittelerde, eine Lehrerin muss mit der Antwort helfen und sichert so der Marienschule den Sieg. Zu hören gibt es vom Orchester dazu die Filmmusik aus „Herr der Ringe“. „Das ist viel cooler, weil man die Musik kennt. Die anderen Lieder habe ich ja noch nie gehört“, sagt Julius. Ein weiteres Konzert findet am Sonntag, 20. März, statt. Beginn ist um 11 Uhr im Großen Haus des Theaters. Karten kosten zehn Euro, ermäßigt sechs Euro.

Von mwe

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Kultur im Norden