Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Kultur im Norden Von der Kraft der Frauen
Nachrichten Kultur Kultur im Norden Von der Kraft der Frauen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:13 17.05.2018
Der Bildhauer Claus Görtz mit seinen „Schattenfrauen“ vor dem Atelier in Schattin. Quelle: Foto: Petra Haase

„Die Frauen treten aus dem Schatten, das spürt man immer deutlicher in unserer Gesellschaft, und das war auch der Impuls für die Schattenfrauen.“ Große Skulpturen von Claus Görtz im öffentlichen Raum kennt man, etwa Johannes Brahms in Bronze in Lübeck oder Thomas Mann in Stein und Bronze in Bad Schwartau. Der Bildhauer, der in Schattin lebt und arbeitet, ist einer der vielen Künstler in Mecklenburg-Vorpommern, die zu Pfingsten ihre Ateliers öffnen und ihre neuesten Werke präsentieren. Dazu gehören sowohl die Schattenfrauen als auch an Metallstangen schwebende Babys, drall und freundlich wie Engel. Die Stangen symbolisieren die Nabelschnüre, die aus einer runden Platte sprießen. „Wir alle sind abhängig von Mutter Erde.“

Im Atelier zeigt Görtz kleine Skulpturen, Keramiken mit Stahl, Boote zumeist mit einzelnen Reisenden: Fährmann, Geschäftsreise, Kaperfahrt. Vor drei Jahren habe er die Keramik für sich entdeckt, inspiriert durch seine Arbeit als Dozent an der Kunstschule Lübeck. Die kleinen Skulpturen korrespondieren wunderbar mit den farbintensiven Bildern der Hamburger Malerin Lillemor Mahlstaedt. Auf meist hellblauem Untergrund sieht man Menschen in Bewegung, oft sind es Kinder. Sie sind meist nur angedeutet, im Kopf des Betrachters entstehen dazu eigene Bilder.

Die Dritte im Bunde ist Gudrun Köhler, die Lübeckerin arbeitet seit vier Jahren im Atelier von Görtz und stellt Bilder und eine Plastik aus. Ihre Motive sind Menschen, sie malt auch Akte. Eine große Büste aus Bronze dominiert den Raum – sie zeigt Köhlers Ehemann. ph

Die Vernissage in Schattin, Hauptstraße 5, ist am Sonnabend, 19. Mai 18 Uhr. Am 20. und 21. Mai ist von 11 bis 18 Uhr.

Pfingsten findet auch das Kunstfest in Schattin statt, das gesamte Dorf wird zum Markt und zur Bühne mit vielen Attraktionen.

Kunst offen lädt in ganz Mecklenburg-Vorpommern zu Pfingsten zum Atelier-Hopping ein. Infos unter www.auf-nach-mv.de

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Lübeck. Sie haben bereits einmal zusammengearbeitet: Beim Projekt „Kunstbetriebe“ gestalteten zwölf Künstler jeweils in einem Betrieb der Region Lübeck mit den spezifischen Produkten oder Materialien der Firma Objekte. Nun zeigen sie ihre eigenen, aktuellen Werke.

17.05.2018

Stade. Die Künstler Jonathan Meese, Daniel Richter (li.) und Tal R haben viel gemeinsam: Sie wollen die Maltradition erneuern und bewundern den verstorbenen Sänger David Bowie.

17.05.2018

Die Künstlerin Ulrike Obal ist im Alter von 74 gestorben. Dies teilte die Gemeinschaft Lübecker Künstler mit. Ulrike Obal war seit 1987 Mitglied der Gemeinschaft, in den 1990er Jahren gehörte sie dem Vorstand an. Seit 1980 war Ulrike Obal Mitglied im Bundesverband Bildender Künstler.

17.05.2018