Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 13 ° Regenschauer

Navigation:
„Weil Helfen glücklich macht“

Lübeck „Weil Helfen glücklich macht“

Künstler geben Benefizkonzert zugunsten der Turmsanierung von St. Petri in Lübeck.

Voriger Artikel
„Eine Idee, die jeden anspricht“
Nächster Artikel
DER MODERNE MANN

Der Lübecker Kontrabassist Florian Galow.

Quelle: Malzahn

Lübeck. Der Akustik-Gitarrist Antonio Forcione aus London und der Lübecker Kontrabassist Florian Galow geben am 10. Juni in St. Petri ein Konzert. Die beiden Musiker sind auf allen großen Festivals zu Gast gewesen, haben mit Kollegen wie Phil Collins, Jools Holland, Jasper van't Hof oder Ulla Meinecke gespielt – und stehen nun nach vielen Jahren erstmals wieder gemeinsam auf der Bühne.

Forcione studierte in Italien bildende Kunst, Musik sowie Schauspiel und ging dann nach London, wo er anfangs als Straßenmusiker unterwegs war und sich nach einem BBC-Auftritt schnell als Opener für Barclay James Harvest auf den größten Bühnen wiederfand. Fans und Kollegen wie Paul McCartney schätzen ihn als „Jimi Hendrix der Akustikgitarre“.

Mit einem gemeinsamen Musikprojekt in den 90ern begann die Freundschaft zwischen Forcione und Galow. Der Freiburger lebt und arbeitet seit 2009 in Lübeck. Die Künstler spielen in St. Petri ein Programm mit Anleihen aus Funk, Blues und Flamenco sowie Coverversionen.

Die Veranstaltung mit dem Titel „an evening near heaven“ eröffnet das TroubaDuo, Jana Nitsch und Marcus Berthold, im St. Petri-Café, auf dem Kirchhof und dem Petriturm. Die Künstler machen Musik, wie sie auf französischen Boulevards erklingt: mit Quiche und guten Getränken im St. Petri-Café die Einstimmung auf einen Sommerabend in der Stadt.

Mit von der Partie in der Universitätskirche ist auch das A-capella-Quartett „Huckleberry Friends“ aus Lübeck. Die Formation ging aus dem Oberstufenchor des Johanneums zu Lübeck hervor. Es singen Alina Salomon (Sopran), Judith Schulze-Rohr (Alt), Paul Püplichhuisen (Tenor) und Simeon Nachtsheim (Bass).

Das Konzert veranstaltet der Verein Lübecker Presse. Unter dem Motto „Weil Helfen glücklich macht“ engagiert er sich für den guten Zweck. In diesem Fall ist es die Turmsanierung: Der Erlös des Abends geht an den St. Petri-Bauverein. sab

Einlass ist am 10. Juni um 18.30 Uhr, der Turm ist bis 20.30 Uhr geöffnet. Forcione und Galow spielen von 21 Uhr an. Der Eintritt kostet 18/15 Euro im Vorverkauf, 22 Euro an der Abendkasse, die Turmauffahrt kostet 3 Euro. Karten gibt es an allen Vorverkaufsstellen und unter www.luebeck-ticket.de. LN-Card-Besitzer erhalten 10 Prozent Rabatt auf den Eintrittspreis.

LN

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Kultur im Norden