Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Kultur im Norden Wenn ein Mensch anders ist
Nachrichten Kultur Kultur im Norden Wenn ein Mensch anders ist
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:26 28.06.2016
Geschichte von der Insel: Schauspielerin Rebecca Indermaur (l.) und Regisseurin Katrin Ötting im Landschaftszimmer des Theaters Lübeck.

Ein Mann, nackt und abgemagert, strandet mit dem Floß auf einer Insel. Dort leben Menschen, die keine Überraschungen und keine Fremden mögen. „Er war nicht wie sie“, heißt es über den Ankömmling im Kinderbuch „Die Insel“ des Autors und Grafikers Armin Greder. Die Einheimischen nehmen den Mann zunächst auf, doch sie halten ihn auch in Schach – aus Angst vor dem Unbekannten.

Schauspielerin Rebecca Indermaur erzählt Greders Geschichte in einer Inszenierung der Lübecker Theaterpädagogin Katrin Ötting. Indermaur stellt in dem Ein-Personen-Stück alle Beteiligten dar und setzt auch das Segel eines kleinen Floßes. Ihre Figur sei mittendrin im Geschehen, sagt die Schauspielerin, „eine, die ein Geheimnis in sich trägt“. „In mir ist eine andere Welt“ hat Katrin Ötting ihre Bearbeitung des Stoffes genannt, und natürlich geht es um Fragen, die zurzeit auch junge Menschen bewegen: Wie gehen wir mit Fremden um? Was lösen sie bei uns aus?

„Das Stück ist für Kinder ab neun Jahren vorgesehen, aber auch Jugendliche und selbst Erwachsene kommen als Publikum infrage“, sagt Ötting. Allerdings soll es nach der Premiere im Landschaftszimmer des Theaters vor allem in Klassenräumen aufgeführt werden. Lehrer können es buchen. „Wir haben den kompletten Text des Buches übernommen, auch die Illustrationen von Greder sind zu sehen und ein Lied des Volks der Samen ist zu hören“, verspricht Ötting. „Das Lied klingt sehr fremd“, ergänzt Rebecca Indermaur.

Am Ende steht eine Mitmachaktion, über die noch nichts verraten wird. Und nach jeder Aufführung soll das Publikum zu Wort kommen. Fremdeln gilt nicht.

Premiere: morgen, 17 Uhr, Landschaftszimmer des Theaters Lübeck. Informationen: (0451) 7088115.

mib

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Bud Spencer starb im Alter von 86 Jahren.

28.06.2016

Schriftsteller Marcel Beyer bekommt den Georg-Büchner-Preis und ist davon total überrascht.

28.06.2016

Das Staatliche Museum Schwerin präsentiert im neu gestalteten Anbau die Kunst der Moderne mit dem Fokus auf Günther Uecker.

28.06.2016
Anzeige