Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Kultur im Norden Nordische Filmtage: Ein Youtube-Star in Lübeck
Nachrichten Kultur Kultur im Norden Nordische Filmtage: Ein Youtube-Star in Lübeck
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:49 02.11.2018
Youtuber Albert Dyrlund zu Gast bei den Nordische Filmtagen Lübeck. Quelle: Olaf Malzahn
Lübeck

Sein erstes Video hat er mit 10 Jahren bei Youtube hochgeladen. „Das war nichts Besonderes. Ich bin mit meinem Freund Rad gefahren und habe uns dabei gefilmt. Das war’s“, sagt Albert Dyrlund, dem heute auf seinem Youtube-Kanal knapp 200.000 Menschen folgen. Damit ist der 20-Jährige Dänemarks größter Youtube-Star, bei Instagram hat er rund 220.000 Abonnenten. „Ich lebe von Youtube und Instagram“, sagt er lächelnd.

Youtube-Star in Deutschland noch unbekannt

In Deutschland ist Dyrlund noch nicht allzu bekannt. Fast keiner der vielen Schüler, die sich im Filmhaus seinen neuen Film „Team Albert“ angeschaut haben, kannte den Youtube-Star. Als sich Dyrlund nach dem Film den Fragen des Publikums stellte, musste er erstmal seinen Namen buchstabieren.

Der Film erzählt die Geschichte von einem jungen Mann, der keine Lust auf Schule hat und sie kurz vor der Abschlussprüfung verlässt, um ein Internet-Star zu werden. Sein Credo: „Mach was du willst, folge deinem Herzen.“ Es funktioniert, Albert werden in Kopenhagen hochdotierte Verträge angeboten, die er unterschreibt. Schnell merkt er aber, dass er sich in der Welt von windigen Managern und Werbedeals nicht wohlfühlt –und kehrt zurück in seine Heimatstadt zu seinen Freunden.

Mehr zum Thema

Nordische Filmtage 2018 im Liveticker

Die besten Bilder der 60. Nordischen Filmtage

Film ab! Die Favoriten der LN-Redaktion

Ausgezeichnet! Diese Preise gibt es zu gewinnen

Der Eröffnungsfilm „Die Genossin“

Historische Bildergalerie: Die tollsten Bilder der vergangenen 60 Filmfestspiele

Wo findet was statt? Klicken Sie sich durch unsere interaktive Grafik

Rund 2,5 Millionen Klicks pro Monat

„Team Albert“ ist eine Verfilmung des Lebens von Albert Dyrlund. In seinen Videos singt er Lieder, dreht Prank-Videos, filmt sich bei einem Kamelrennen oder wie er 100 panierte Hähnchenstücke isst. Etwa 2,5 Millionen Mal werden seine Videos im Monat angeklickt. Als er im Kino 1 des Filmhauses seine Deutschkenntnisse unter Beweis stellt und Dinge sagt wie „Ich bin tot und knalle mit den Türen“ herrscht Gelächter bei den Schülern.

Selfie mit seinen neuen deutschen Fans: Albert Dyrlund vor dem Filmhaus in Lübeck. Quelle: Olaf Malzahn

Eine Schülerin fragt ihn, ob sie mit ihm ein Foto machen darf. Nun hat Albert Dyrlund auch ein paar Fans in Deutschland.

Hannes Lintschig

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Mit einem Film aus Estland wurden die 60. Nordischen Filmtage am Dienstag eröffnet. In „Die kleine Genossin“ ist ein darstellerisches Ereignis zu bewundern: die junge Hauptdarstellerin Helena Maria Reisner.

02.11.2018

Der Andrang war groß im CineStar Filmpalast Stadthalle. Bei den vielen geladenen Gästen herrschte eine tolle Stimmung. Und der Eröffnungsfilm „Die kleine Genossin“ wurde mit Spannung erwartet.

02.11.2018

Der Kinderfilm „Monky“ aus Schweden zeigt eine ungewöhnlich heitere Trauerbewältigung, in deren Mittelpunkt eine Familie steht, die ihre sechsjährige Tochter verliert.

02.11.2018