Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Kultur im Rest der Welt 66. Berlinale: Starker Wettbewerbsauftakt mit tunesischem Debüt
Nachrichten Kultur Kultur im Rest der Welt 66. Berlinale: Starker Wettbewerbsauftakt mit tunesischem Debüt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:25 12.02.2016
Anzeige
Berlin

Mit dem Liebesdrama „Hedi“ des tunesischen Autors und Regisseurs Mohamed Ben Attia ist der 66. Berlinale ein starker Auftakt gelungen. Als erster Film im Bären-Rennen lief Attias einfühlsam erzählte Geschichte um die Emanzipation eines jungen Tunesiers. Jenseits der Kinoleinwand sorgte einen Tag nach der Eröffnungsgala erneut der politisch engagierte US-Schauspieler George Clooney für Aufregung. Er machte seine Ankündigung wahr und traf sich mit Bundeskanzlerin Angela Merkel - über Flüchtlingspolitik sei gesprochen worden, twitterte Regierungssprecher Steffen Seibert.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Politik, Privates und Science-Fiction - die 66. Berlinale startet kraftvoll ins Rennen um den Goldenen Bären. Und Hollywoodstar George Clooney spricht mit der Bundeskanzlerin über Hilfe für Flüchtlinge.

14.02.2016

„Auf dieses Bauvorhaben schaut die ganze Welt“, so formuliert es Deutschlands oberste Kulturchefin. Jetzt liegen die ersten Ideen für das neue Museum der Moderne in Berlin vor.

14.02.2016

Dada war mehr als wilder Irrsinn und Gebrüll. Die Dadaisten wussten sehr gut auf der bürgerlichen Klaviatur zu spielen. Eine Schau zum 100. Jubiläum der revolutionären Kunst- und Literaturbewegung vermittelt neue Einblicke.

12.02.2016
Anzeige