Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Kultur im Rest der Welt Abschied von Dieter Kosslick: Überraschung für den Berlinale-Chef
Nachrichten Kultur Kultur im Rest der Welt Abschied von Dieter Kosslick: Überraschung für den Berlinale-Chef
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:36 13.02.2019
Festival-Direktor Dieter Kosslick erhält seinen eigenen Preis. Quelle: Getty Images
Berlin

Bei der Berlinale herrscht dieses Jahr etwas Wehmut: Prominente würdigen den scheidenden Direktor Dieter Kosslick. Der 70-Jährige leitet in diesem Jahr zum letzten Mal die Internationalen Filmfestspiele Berlin. „Er hat mir in meiner Karriere sehr viel geholfen, ich habe mich hier immer sehr willkommen gefühlt, von Anfang an“, sagte die Schauspielerin Diane Kruger (42) der Deutschen Presse-Agentur. Sie habe dank Kosslick viele große Momente ihres Leben bei dem Festival verbringen dürfen. „Ich werde ihn vermissen.“

„Seine Berlinale hat immer Spaß gemacht“, sagte die Schauspielerin Heike Makatsch (47). „Er hat einen kulturellen Magneten geschaffen.“ Als Aushängeschild habe er einen großen Wiedererkennungswert und viel Charme und Engagement. „Nicht alle Eröffnungsfilme haben mich umgehauen, aber das muss ja auch nicht sein.“

Am Dienstagabend wurde der langjährige Direktor zudem mit dem „Variety Achievement“-Preis in der Kategorie „International Film Award“ geehrt. „Ich werde mich auch vermissen“, kommentierte Kosslick die Laudatio.

Lesen Sie hier: Dieter Kosslicks Abschiedsgeschenk: So viele Regisseurinnen wie noch nie

Der Schauspieler Franz Rogowski (33) betonte: „Ich mag den Dieter einfach. Ich glaube, er hat das Festival über eine lange Zeit auch als Mensch geprägt.“ Den Zeitpunkt des Abschieds hält Regisseur Wim Wenders (73) für gut gewählt: „Ich freue mich für ihn, dass er nicht zu spät geht und nicht zu früh geht, sondern jetzt „mitten im Saft“ etwas anderes macht.“

Der Schauspieler Jürgen Vogel (50) erinnerte sich an ein Erlebnis bei einer Projektpräsentation, als Kosslick noch Chef der Filmstiftung NRW war. „Dieter hatte eine Gitarre in seinem Büro und hat angefangen, ein Lied zu machen, weil wir auch über Musik geredet hatten. Das fand ich megageil, so etwas hat man nicht so oft.“

Nach 18 Jahren mit Kosslick beginnt nach der diesjährigen Berlinale eine neue Ära. Neuer künstlerischer Leiter wird der Italiener Carlo Chatrian (47), Mariette Rissenbeek (62) wird geschäftsführende Leiterin.

Von RND/dpa/mkr

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Seine Erfindung hat Bestand bis heute, auch wenn die Zeiten des Typenhebel-Kuddelmuddels der mechanischen Schreibmaschinen lange vorbei sind: Am 14. Februar vor 200 Jahren wurde der Farmersohn Christopher Latham Sholes geboren – der Mann, von dem das Tastaturlayout der Computerkeyboards und Smartphones stammt.

13.02.2019

Die Berlinale-Jurypräsidentin Juliette Binoche liebt am Kino den Sprung ins Unbekannte. Und taucht bei den 69. Filmfestspielen voller Wonne in jeden neuen Wettbewerbsbeitrag ein. Demnächst laufen drei Filme mit der Schauspielerin an. Dreimal wagt sie demnächst auch auf der Leinwand diesen Sprung.

13.02.2019

„Tatortreiniger“ Bjarne Mädel spielt im neuen Musikvideo von Musiker Bosse mit – und sucht seine große Liebe. So überraschend ist das Video von „Ich warte auf Dich“.

12.02.2019