Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Kultur im Rest der Welt „Absolutely Fabulous“: Absurder Spaß mit Edina und Patsy
Nachrichten Kultur Kultur im Rest der Welt „Absolutely Fabulous“: Absurder Spaß mit Edina und Patsy
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:36 12.09.2016
Anzeige
Berlin

„Absolutely Fabulous“ ist eine britische Kultserie aus den 1990er Jahren. Sie faszinierte damals wie heute vor allem mit Respektlosigkeiten und überkandidelten Witzen.

Im Mittelpunkt stehen die beiden Busenfreundinnen Edina und Patsy (Komödiantin Jennifer Saunders und Ex-Bond-Girl Joanna Lumley) - zwei nicht mehr ganz taufrische Society-Ladies, die zwischen Neurosen und Narzissmus dem Spaß des Lebens hinterherjagen. Ihre Welt ist die der Reichen und Schönen, des Alkohols und schnellen Sex. Dabei stolpern sie von Peinlichkeit zu Absurdität - so auch in ihrem Kinofilm.

Diesmal geht es besonders wild zu: Edina soll Topmodel Kate Moss getötet haben, die Welt trauert, sie wird zum Staatsfeind Nummer eins und muss mit Patsy fliehen. Eine rasante Filmreise durch den „Ab Fab“-Kosmos - für Fans sicherlich absolut fabelhaft.

Absolutely Fabulous - Der Film, Großbritannien, USA 2016, 92 Min., FSK ab 12, von Mandie Fletcher, mit Jennifer Saunders, Joanna Lumley, Julia Sawalha

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Das Kulturfestival Ruhrtriennale war von Anfang an experimentell besonders in den „Kreationen“. Intendant Johan Simons hat jetzt auch eine solche inszeniert: „Die Fremden“. Die Uraufführung auf dem Gelände einer stillgelegten Kohlenzeche kam beim Publikum gut an.

04.09.2016

Angesichts von Gewalt, Drogenhandel und Korruption sorgt sich die Schauspielerin Salma Hayek um ihr Heimatland.

04.09.2016

Nach der Veröffentlichung eines AfD-kritischen Liedes will sich die Band Jennifer Rostock juristisch gegen Drohungen wehren.

07.09.2016
Anzeige