Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 2 ° wolkig

Navigation:
Ausstellungs-Highlights 2018: Rubens, Basquiat, Kentridge

Kunst-Leckerbissen Ausstellungs-Highlights 2018: Rubens, Basquiat, Kentridge

In Frankfurt kommt die Kunst nicht zu kurz. Gleich mehrere Museen widmen sich jährlich den Werken alter und neuer Meister. Für 2018 sind schon jetzt drei Highlights angekündigt.

Die Rubens-Ausstellung im Städel gehört zu den Frankfurter Highlights im nächsten Jahr.

Quelle: Hans Punz/apa

Frankfurt/Main. Der flämische Barock-Maler Peter Paul Rubens im Städel, US-Graffiti-Künstler Jean-Michel Basquiat in der Schirn und Installationen des Südafrikaners William Kentridge im Liebieghaus - diese drei Ausstellungen gehören im Jahr 2018 zu den Höhepunkten in Frankfurt.

Philipp Demandt leitet seit gut einem Jahr diese drei Häuser, am Freitag stellte er seine Pläne vor. In der Schirn, dem „Haus der Entdeckungen“, wie Demandt sagt, gibt es nach dem Star Basquiat eine Ausstellung zur Frage, wie politische Kunst heute aussieht („Power to the People“), und zum Thema „Wildnis in der Kunst“. Vorgestellt werden der 1985 geborene Franzose Neil Beloufa und der in Vergessenheit geratene Tiermaler Wilhelm Kuhnert (1865-1926).

Auch im Städel stehen nach Rubens eher unbekannte Namen auf dem Plan: die weltreisende Fotografin Ursula Schulz-Dornburg und Lotte Laserstein, Demandt zufolge „eine der zentralen Wiederentdeckungen des frühen 20. Jahrhunderts“. Das Jahr endet mit Op-Art-Künstler Victor Vasarely, der für eine Stilrichtung der bildenden Kunst der 1960er Jahre steht; für die Ausstellung wird der von ihm entworfene Speisesaal in der Bundesbank aus- und im Städel wieder aufgebaut.

2018 stehen Sanierungsmaßnahmen an: Die Ausstellungsräume in der Schirn werden von Juni bis September geschlossen, weil Parkett und Klimatechnik erneuert werden müssen. Kleinere Ausstellungen müssen in dieser Zeit in Nebenräume ausweichen. Im Städel muss die Sandsteinfassade auf der Mainseite erneuert werden. 2018 soll der Rasen vor dem Städel zu einem Skulpturengarten umgestaltet werden. Das Liebieghaus sei ohnehin „seit vielen Jahren ein Sanierungsfall“, sagte Demandt.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Kultur im Rest der Welt
Reporter vor Ort

In einer fortlaufenden Galerie zeigen wir Ihnen jeden Tag die wichtigsten Bilder aus Lübeck und den umliegenden Kreisen. An dieser Stelle finden Sie die Galerie für den Oktober 2017.

Wer wird das Rennen ums Bürgermeisteramt in Lübeck machen und am 19. November die Stichwahl gewinnen?

  • Hochzeitszauber
    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informationen und kompetente Ansprechpartner in und um Lübeck für Ihre Traumhochzeit.

    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informat... mehr

  • Reisetipps
    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber.

    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber. mehr

  • Events & Veranstaltungen
    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe.

    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe. mehr

  • Lifestyle

    Unser Lifestyle-Portal mit nützlichen News und Tipps: Informieren Sie sich über Mode, Beauty und aktuelle Trends. Mehr Schwung, mehr Spaß... mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Kommentar

Bissig, polemisch, kontrovers: Kommentare aus den LN.

TV-Vorschau

Unsere Kolumne zeigt, wo sich das Einschalten lohnt.

Sonntagsreden

Von Börse bis Fußballplatz - Blogs unserer "Edelfedern".

Kreuzwort

Auch online wartet täglich ein neues Rätsel auf Sie. Jetzt rätseln!

Sudoku

Bleiben Sie geistig aktiv – mit japanischem Gehirnjogging.

24. Juli 2017 - Alev Doğan in Allgemein

Es gibt eine Wahrheit, vor der auch ich mich schon lange drücke. Eine, die auszusprechen weh tut: Um die Türkei steht es im Moment nicht gut. Ach was, um die Türkei steht es im Moment miserabel.

mehr